kompaktansicht an/aus
ERWEITERTE SUCHE

Aventurien-Kampagne

Seit Ende der 1990er Jahre bespielen verschiedene Orga-Gruppen die Welt Aventurien im Liverollenspiel. Derzeit starten einige dieser Gruppen ein großangelegtes Kampagnenprojekt, das eng mit Ulisses abgestimmt wird.

Die LARP-Kampagne wird in Zusammenarbeit mit der Das Schwarze Auge-Redaktion zum Teil sogar mit dem Pen&Paper-Rollenspielhintergrund synchronisiert werden. Es ist also denkbar, dass in Zukunft auch die auf einem Live-Rollenspiel geschlagenen Schlachten oder diplomatische Verhandlungen den Weg Aventuriens verändern.

Jede Orga kann sich der Aventurien-Kampagne anschließen, sofern sie regelmäßig Cons veranstaltet, sich an die Aventurien-Kampagnen-Leitlinien hält und die zur stimmigen Umsetzung der Spielwelt wichtigen Standards erfüllt.

Die Aventurien-Kampagne wird nach einem eigenen Regelwerk spielen, das derzeit entwickelt wird. Um vor allem neuen Veranstaltern eine Hilfestellung zu geben, wurden zudem Leitlinien erarbeitet. Diese sollen helfen, die Kontinuität der Kampagne und die Schlüssigkeit der Spielwelt zu gewährleisten. So müssen neue Aventurien-Kampagnen-Mitglieder ihren Spielbereich (z. B. einen Landstrich oder eine Stadt) mit dem Welthintergrund abstimmen, dürfen ihn aber im Rahmen ihrer Veranstaltungen eigenständig betreuen und entwickeln – solange die Auswirkungen der Geschehnisse nicht deutlich über die Grenzen der eigenen Spiele hinaus reichen.

Die Kampagne trifft sich einmal im Jahr, um Con-Termine abzustimmen, Erfahrungen auszutauschen, Plots zu besprechen und zu verknüpfen und neue Projekte auf den Weg zu bringen. Kampagnen-Termine und spielwichtige Informationen werden regelmäßig im Aventurischen Boten und auch in der Zeitschrift LARPzeit – Das Live-Rollenspiel-Magazin veröffentlicht.

 

Ansprechpartner für alle Kampagnenfragen ist Tara Moritzen.