Flammenblitz und Wirkungsdauer

Flammenblitz und Wirkungsdauer

Beitragvon Kno3dl » Montag 15. Mai 2017, 22:24

Hallöchen zusammen!

Ich habe mich etwas mit der Spruchzauberei beschäftigt und mir kam eine Frage zur Wirkungsdauer im allgemeinen und speziell noch mal zum Zauber Flammenblitz (S. 203 Spielerhandbuch) auf:

Ein Magier nutzt jetzt diesen Zauber nachdem er erfolgreich einen Faden gewoben hat. Er knackt die MVZ seines Ziels und schafft für dieses Beispiel keinen zusätzlichen Erfolg.
Die Wirkungsdauer ist nun 2 Runden und die Schadensstufe WIL +5.

Frage 1: Wann genau setzt der Schaden ein? (Ich schätze mal in meiner Handlung direkt an dem erfolgreichen Zauber. Aber danach - der Zauber hat ja eine Wirkungsdauer von 2 Runden?)
Frage 2: Wieviele "Schadenspakete" erhält mein Ziel nun? (Direkt und eine Runde später - also 2 Pakete VS. Direkt, eine Runde verzögert und zwei Runden verzögert - also 3 Pakete)
Frage 3: Würfel ich einmalig für das Schadenspaket und diesen Wert erhält das Ziel jedes mal oder würfel ich jedes mal aufs neue?

Damit wären die ersten Fragen schonmal gestellt. Jetzt bin ich noch unsicher, wie genau der Magier sich nach Wirken des Zaubers verhalten muss, damit die Wirkungsdauer "anspringt".

Frage 4: Bekommt das Ziel über die folgenden Runden Schaden, weil es brennt und der Zauberer kann wieder frei handeln. Oder muss der Zauberer weiterhin wie ein Flammenwerfer die Hände auf sein Ziel gerichtet haben und hat keine Standardaktionen in der Zeit zur Verfügung?

Hoffe ich konnte meine Unklarheiten gut in Worte fassen.
Liebe Grüße und Danke im Voraus!
„Markus Manuel Lavendel” sprach L. Derpelbach und besiegelte das Abkommen mit einem Handschlag.
„Borbarano ist meine Lieblingssprache” fügte er galant hinzu.
Kno3dl
 
Beiträge: 98
Registriert: Montag 26. Oktober 2015, 12:57

Re: Flammenblitz und Wirkungsdauer

Beitragvon Ma'tetz » Dienstag 16. Mai 2017, 08:15

Hallo Kno3dl,

zu.
1. Die Wirkung des Zaubers setzt immer in der Runde ein, in der die Spruchzaubereiprobe abgelegt wird.
2. Wirkungsdauer 2 Runden bedeutet nach meinem Verstandnis 2 Schadensproben, also siehe 1. und die darauf folgende Runde.
3. Da Earthdawn ja grundsätzlich eine sehr würfelfreudiges System ist, würde ich jede Runde den Schaden neu auswürfeln.

4. kann ich ohne Regelwerk gerade nicht beantworten. Ich schau heute abend mal ins Regelwerk.
Ma'tetz
 
Beiträge: 42
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2015, 08:05

folgende User möchten sich bei Ma'tetz bedanken:
Kno3dl

Re: Flammenblitz und Wirkungsdauer

Beitragvon Kno3dl » Dienstag 16. Mai 2017, 09:19

Ma'tetz hat geschrieben:Hallo Kno3dl,

zu.
1. Die Wirkung des Zaubers setzt immer in der Runde ein, in der die Spruchzaubereiprobe abgelegt wird.
2. Wirkungsdauer 2 Runden bedeutet nach meinem Verstandnis 2 Schadensproben, also siehe 1. und die darauf folgende Runde.
3. Da Earthdawn ja grundsätzlich eine sehr würfelfreudiges System ist, würde ich jede Runde den Schaden neu auswürfeln.

4. kann ich ohne Regelwerk gerade nicht beantworten. Ich schau heute abend mal ins Regelwerk.


Hoffe du wirst fündig! Danke erstmal für die Antworten.

Wann genau in der Initiative setzt dann die zweite Schadenprobe ein? Zur selben Inizahl wie vorige Runde, oder zu Beginn meiner Handlung? (Man würfelt ja jede Runde die Initiative neu)
„Markus Manuel Lavendel” sprach L. Derpelbach und besiegelte das Abkommen mit einem Handschlag.
„Borbarano ist meine Lieblingssprache” fügte er galant hinzu.
Kno3dl
 
Beiträge: 98
Registriert: Montag 26. Oktober 2015, 12:57

Re: Flammenblitz und Wirkungsdauer

Beitragvon Belenus » Dienstag 16. Mai 2017, 18:55

Kno3dl hat geschrieben:Frage 1: Wann genau setzt der Schaden ein? (Ich schätze mal in meiner Handlung direkt an dem erfolgreichen Zauber. Aber danach - der Zauber hat ja eine Wirkungsdauer von 2 Runden?)
Frage 2: Wieviele "Schadenspakete" erhält mein Ziel nun? (Direkt und eine Runde später - also 2 Pakete VS. Direkt, eine Runde verzögert und zwei Runden verzögert - also 3 Pakete)
Frage 3: Würfel ich einmalig für das Schadenspaket und diesen Wert erhält das Ziel jedes mal oder würfel ich jedes mal aufs neue?
Frage 4: Bekommt das Ziel über die folgenden Runden Schaden, weil es brennt und der Zauberer kann wieder frei handeln. Oder muss der Zauberer weiterhin wie ein Flammenwerfer die Hände auf sein Ziel gerichtet haben und hat keine Standardaktionen in der Zeit zur Verfügung?


Hi, kurz und knapp:
1. Der erste schaden tritt sofort ein. Der zweite Schaden mit deiner nächsten Initiviative.
2. Insg. 2: Einmal direkt und einmal verzögert.
3. Hier reicht es tatäschlich einmal zu würfeln.
4. Der Zauberer kann wieder frei handeln, die Flammen wirbeln von sich aus noch ein Weilchen (Brennen ist es nicht, das könnte man sonst ggf. einfach durch auf dem Boden wälzen löschen).
Sollte der Zauberer Aktionen zum Aufrechterhalten benötigen, so steht dies immer beim Zauber bei, durch "Er muss sich darauf konzentrieren".
Beispiel "Astralschlund" S 184.: "Der Zauberer muss sich konzentrieren, um das Maul aufrechtzuerhalten und zu lenken; wenn seine Konzentration gestört wird, endet der Zauber, und das Maul verschwindet."
Benutzeravatar
Belenus
 
Beiträge: 104
Registriert: Montag 15. Dezember 2014, 12:28
Wohnort: Schalksmühle

folgende User möchten sich bei Belenus bedanken:
Kno3dl


Zurück zu Earthdawn



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast