Einsatz Kleiner Heilsegen

Hier könnt ihr über Mysterien, aktuelle Geschehnisse und den Rest des Hintergrundes diskutieren.

Re: Einsatz Kleiner Heilsegen

Beitragvon Cifer » Mittwoch 7. Juni 2017, 15:14

E.C.D. hat geschrieben:Es ist doch keinesfalls die MACHT des Grabsegens, die eine Plünderung verhindert.

Man muss davon ausgehen, dass zahlreiche Zwölfgöttergläubige ohne Segen unter die Erde kommen.Das hinterlässt bei den Angehörigen vielleicht ein unwohles Gefühl, aber selbst inneraventurisch existiert nicht der Erfahrungsschatz "ungeschützte Gräber gehen hopps, geschützte sind sicher." Für beides gibt es zu viele Gegenbeispiele. Letztendlich ist es die MACHT Borons, die die Gräber schützt.
So wie die Polizei unser aller Respekt gegenüber den Verkehrsregeln überwacht; aber eben nur einmal im Monat.
Öh, wieso? Nach 4.1 konnte man im Prinzip davon ausgehen, dass fast jedes Grab in halbwegs zivilisierter Gegend eingesegnet ist - der Großteil auf dem vorgeweihten Boronsanger, die wenigen sonstigen per einzelnem Grabsegen. Und die geweihten Gräber hatten einen ziemlich massiven Schutz: Wenn sich der Boroni, der den Anger geweiht hat, ein bisschen ins Zeug legt, kamen da locker zweistellige Erschwernisse auf MU-Proben zur Entweihung raus.
Jeder Mensch ein Magier!
Avatar by Tacimur
Benutzeravatar
Cifer
 
Beiträge: 4346
Registriert: Freitag 7. September 2012, 16:20

folgende User möchten sich bei Cifer bedanken:
AlAnkhra

Vorherige

Zurück zu Hintergrund (DSA5)



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron