Theurgie in DSA5?

Hier könnt ihr über Mysterien, aktuelle Geschehnisse und den Rest des Hintergrundes diskutieren.

Re: Theurgie in DSA5?

Beitragvon AlariFirefly » Dienstag 13. Juni 2017, 20:43

Na das Thema ist ja ordentlich aus dem Ruder gelaufen. Über Regeldiskussionen (nicht mein Ziel gewesen, darum im Bereich 'Hintergrund' und nicht 'Regeln'), bis hin zu Semantikfragen war ja alles dabei. :D

Auch wenn es so nicht meine Absicht war habe ich ein paar interessante Ansichten gesehen, die teilweise wirklich diskussionwürdig (und unter Umständen auch -fällig wären).

Das Göttergefälligkeit und eine verbesserte karmale Regeneration in DSA5 keinen (regeltechnischen) Zusammenhang mehr haben war vorher schon klar. Ein Beispiel dafür: Der Firungeweihte, der sich in einem Gasthaus einnistet und sich verwöhnen lässt hat eine um einen Karmapunkt verbesserte Regeneration. Nähe zu seiner Gottheit wird er in einem Gasthaus zwischen fein abgeschmeckten Koschammerzungen und einem weichen Federbett niemals finden, einen zusätzlichen Karmapunkt aber schon.

Der Fall des Praiosgeweihten (tut mir Leid, ist aber mein stärkstes Argument), der durch einen Stabzauber einen Bonus bekommt steht nochmal auf einem anderen Level. Eine magische Handlung ist dazu in der Lage einem Diener des "Magiebann-" Praios eine verbesserte Regeneration zu gewähren. Wie bereits öfters eingeräumt: es hier Theurgie zu nennen ist übertrieben, ja. Dennoch sehe ich es als kleine Vorstufe, auch wenn es den Geist des Geweihten nur empfänglicher für die reinfließende karmale Kraft machen soll (wie von Cifer beschrieben), insbesonders eben im Falle des Praiosgeweihten, in dem innerspielweltlich ein Malus in der Regeneration durchaus ebenso erklärbar wäre ("die wirkende Magie verhindert eine optimale Aufnahme der gesendeten Karmaenergie)... tut es aber eben nicht. Jeder Geweihte, ganz gleich welcher Gottheit er dient erhält den gleichen Bonus.
AlariFirefly
 
Beiträge: 161
Registriert: Donnerstag 20. April 2017, 00:20

Re: Theurgie in DSA5?

Beitragvon Cifer » Dienstag 13. Juni 2017, 21:34

An der Stelle muss man eben schauen, wo die Göttergefälligkeit ins System eingebaut ist. Gemäß Regelwerk S. 306 gibt es ja zumindest per Optionalregel die Option, dem Geweihten bei groben Vergehen den Karmahahn zuzudrehen. Ob man daraus auch eine Legitimierung für teilweise Einschränkungen abliest, die zum Beispiel den Firuni im Federbett betreffen, ist natürlich eine Frage, die jede Runde für sich beantworten muss.
Jeder Mensch ein Magier!
Avatar by Tacimur
Benutzeravatar
Cifer
 
Beiträge: 4346
Registriert: Freitag 7. September 2012, 16:20

folgende User möchten sich bei Cifer bedanken:
TrollsTime

Re: Theurgie in DSA5?

Beitragvon TrollsTime » Mittwoch 14. Juni 2017, 06:20

AlariFirefly hat geschrieben:Na das Thema ist ja ordentlich aus dem Ruder gelaufen....


Meine Entschuldigung an dieser Stelle. Alte Wunden, die aufbrachen.
Es haben die falschen an falscher Stelle abbekommen.
Vertreter der "7+1"-Töpfe-Theorie
Benutzeravatar
TrollsTime
 
Beiträge: 7211
Registriert: Freitag 22. November 2013, 09:27
Wohnort: Bielefeld

Vorherige

Zurück zu Hintergrund (DSA5)



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron