Was macht der Namenlose?

Hier könnt ihr über Mysterien, aktuelle Geschehnisse und den Rest des Hintergrundes diskutieren.

Was macht der Namenlose?

Beitragvon Morgel » Dienstag 18. Juli 2017, 15:55

vorab @Zakkarus: ich denke wir sollten langsam mal im DSA 5 Forum weitermachen :D

"Unsterblichkeit! Der junge Adelsspross sog die kühle Nachtluft tief in seine Lungen, als er den gewundenen Pfad hinauf zur Burg seines Vaters schritt. Der Graf war ein mächtiger Mann, ohne Zweifel, doch der Alte war gefangen in dem Glauben, den die Zwölfe den Menschen diktierten. Gütig spendete er den Traviendienern, ehrfürchtig betete er zur Sturmgöttin und im Geheimen fürchtete er Boron, der ihm den Tod bringen würde. Denn die Tage der Schlachten waren vorbei. Als junger Ritter ritt er an der Seite Retos, den Namen Rondras auf den Lippen, und hoffte auf einen ehrenvollen Tod, der ihm einen Platz an der Tafel der göttlichen Leuin verschaffen würde. Doch heute, über vierzig Jahre später, musste er einsehen, dass das Unausweichliche nahte. Ihm jedoch, seinem ältesten Sohn und Erben, ward eine andere Zukunft beschieden. Seitdem die Sterne vom Himmel fielen, ging Altbekanntes zu Grunde. Eine neue Zeit brach heran und im Verborgenen regten sich Mächte, die den Menschen eine bessere Zukunft versprachen, als unter der Knute der Zwölfe. Seit er sich dem Zirkel des Güldenen angeschlossen hatte, verstand er endlich, welches Trugbild dieses Dasein in falscher Pflichterfüllung war. Und heute schließlich hatte er aus dem Munde des verhüllten Priesters jene Worte vernommen, die das glimmende Feuer seines Herzens zum Lodern gebracht hatten: Die Verheißung von der Unsterblichkeit! Es waren die selbsternannten Herrscher Alverans, die den Menschen die Unsterblichkeit neideten und für sich allein beanspruchten. Vor Äonen hatten sie IHN gefangen und gebannt, weil ER den Menschen ewiges Leben schenken wollte. Doch wenn der erste unter den Göttern seine Fesseln abgeworfen hatte, würde er Boron den Tod nehmen und die Menschen erheben. Er blickte hoch in den Sternenhimmel und hoffte sehnsuchtsvoll, dass noch mehr Sterne fallen, die Alverans Zinnen zerschmettern und die falschen Herrscher endlich vertreiben würden, so dass der All-Eine seinen Thron über alle Götter und Menschen einnehmen kann. Seine Gedanken schweiften voraus, in die Burg, hin zum Schlafgemach des alten Grafen. Die Zeit des Untätigbleibens gehörte der Vergangenheit an. Sein Vater würde keine Angst mehr vor dem Tode haben müssen. Mit einem Gebet an den Herrn Boron auf den Lippen war er eingeschlafen und er sorgte nun dafür, dass es kein Erwachen mehr gab. Bei diesem Gedanken schossen ihm die letzten Worte der nächtlichen Predigt in den Kopf: "Nehmt euer Schicksal in die Hand. Zeigt IHM, dass ihr bereit seid, das Joch der falschen Götter abzuwerfen und helft mit, seiner Rückkehr den Weg zu ebnen. Denn die Augen des EINEN sehen alles, und REICH wird er jene belohnen, deren Taten seinen Willen vollstrecken." Ein wohliges Schaudern durchfuhr seinen Leib, als er sich bereits dem Herrenhaus der Trutzburg näherte. Unsterblichkeit ..."
Zuletzt geändert von Morgel am Mittwoch 19. Juli 2017, 09:02, insgesamt 1-mal geändert.
________________________________________________________________________________________________________________________________________
"Ich bin nicht interessiert."
Benutzeravatar
Morgel
 
Beiträge: 525
Registriert: Samstag 20. April 2013, 16:07
Wohnort: Gratenfels

Re: Was macht der Namenlose?

Beitragvon TrollsTime » Mittwoch 19. Juli 2017, 08:42

"Das unserem güldenen Herren jedes Mittel recht ist, heißt noch lange nicht, dass wir stets das extremste Mittel wählen. Mag der Zirkel im Kosch seine Jünger durch Menschenopfer gefügig machen - ich weiß bis heute nicht, was das soll - und die Agenten vom zweiten Auge nach alter Väter Sitte ihre Körperteile opfern.... wozu, wenn der Güldene wieder aufersteht, wird er körperlich rein und vollkommen sein!
Wir hier verwenden subtilere Wege. Sind wir Koristen, dass wir durch Stärke und Furcht regieren müssten?
Sind wir Praioten, dass wir das Diktat über den einzelnen stellen?
Oder einer dieser Dämonenbuhlen, die kein Maß in der Geißelung fremder oder auch ihres eigenen Leibes kennen?
Ich sage euch wir sind besser als all die, die die falschen Götter anbeten und auch besser als jene, die dem Güldenen noch nach alter Sitte folgen.
Uns gehört die neue Zeit!
Was ihr nicht in Liebe vermögt, das vermöget im Hass!
Was ihr nicht in Hass vermögt, das vermöget in Liebe!
Lasst Fremde an euer Feuer sich wärmen,
gewährt euren Dienern Freiheiten,
seid vorbildlich,
preiset die Schönheit!
Vervollkommnet eure Kampfkunst, euer Handwerk, eure Künste!
Entreißt den 12Götterdienern all die Tugenden, die sie sich frecherweise angeeignet haben.
Tötet, wo zu töten ist, heilt, wo Heilung unseren Zielen Fortschritt bringt.
Schart 10.000e um euch!
Dieses Buch hier ist oft missverstanden worden. Es ist Rätsel, Queste und größte Versuchung zugleich. Sind wir perfekt wie der Güldene, dass wir glauben, ihn nach dem 13. Kapitel vollends verstanden zu haben? Wo denkt ihr hin! Nur erahnen können wir seine unendliche Weisheit. Sie liegt zerrissen und verteilt auf der Welt und die 12Götter und ihre missratenen Diener haben sich wie Aasgeier und Hyänen herausgepickt, was sie zu verdauen im Stande waren.
Reißt ihnen diese Weisheiten aus dem Schlund!
Findet die Wahrheit!
Jedes Mittel ist recht! Wählt jedes Mittel, das zweckdienlich ist. Gewalt ist es nur in den seltensten Fällen...!"
Vertreter der "7+1"-Töpfe-Theorie
Benutzeravatar
TrollsTime
 
Beiträge: 7211
Registriert: Freitag 22. November 2013, 09:27
Wohnort: Bielefeld

folgende User möchten sich bei TrollsTime bedanken:
Morgel

Re: Was macht der Namenlose?

Beitragvon zakkarus » Mittwoch 19. Juli 2017, 20:46

Den Noioniten wurden jüngst ein älterer Barde abgeliefert, der lauthals angeblich diesen Text sang:
"Seit 2000 Äonen labt sich Dere ohne Hoffnung. Es regiert in Wahrheit der namenlose Herr des Hasses.
Hässlich ich bin so hässlich so namenlos hässlich ich bin der Hass! Hassen ganz göttlich hassen ich kann's nicht lassen ich bin der Hass!
Alveran Alveran namenloses Flugobjekt entkommt dem Sternenspalt! Was kommt da?
Kettenglied die dritte aus der Sternenmitte damit schlag ich euch mit links
Das Flugobjekt ist ein verdammt riesiges Kettenglied!
Und ich düse düse düse düse im Kometenflug. Und bring die Hiebe mit. Von meinem namenlosen Himmelsritt.
Denn die Hiebe Hiebe Hiebe die macht viel Spaß. Viel mehr Spaß ... Als irgendwas ... Harhahrahrahharrrrr."
Benutzeravatar
zakkarus
 
Beiträge: 4887
Registriert: Sonntag 9. September 2012, 19:40
Wohnort: Hamburg

folgende User möchten sich bei zakkarus bedanken:
TrollsTime

Re: Was macht der Namenlose?

Beitragvon h@derlump » Sonntag 23. Juli 2017, 09:38

zakkarus hat geschrieben:Den Noioniten wurden jüngst ein älterer Barde abgeliefert, der lauthals angeblich diesen Text sang:
"Seit 2000 Äonen labt sich Dere ohne Hoffnung. Es regiert in Wahrheit der namenlose Herr des Hasses.
Hässlich ich bin so hässlich so namenlos hässlich ich bin der Hass! Hassen ganz göttlich hassen ich kann's nicht lassen ich bin der Hass!
Alveran Alveran namenloses Flugobjekt entkommt dem Sternenspalt! Was kommt da?
Kettenglied die dritte aus der Sternenmitte damit schlag ich euch mit links
Das Flugobjekt ist ein verdammt riesiges Kettenglied!
Und ich düse düse düse düse im Kometenflug. Und bring die Hiebe mit. Von meinem namenlosen Himmelsritt.
Denn die Hiebe Hiebe Hiebe die macht viel Spaß. Viel mehr Spaß ... Als irgendwas ... Harhahrahrahharrrrr."


Du bist schon so alt, dass Du https://www.youtube.com/watch?v=xwBMrYJODmM DÖF kennst? ;-)
Symethrie ist Schoehnheit fuer Idioten.
Benutzeravatar
h@derlump
 
Beiträge: 121
Registriert: Samstag 8. September 2012, 00:33

Re: Was macht der Namenlose?

Beitragvon zakkarus » Sonntag 23. Juli 2017, 11:28

Hast du nicht gewußt das die höchsten Diener des Namenloser sehr alt werden können ... harhahraharrr.. :lol:
(Ich hab um 1986 mit DSA angefangen - noch Fragen?)
Benutzeravatar
zakkarus
 
Beiträge: 4887
Registriert: Sonntag 9. September 2012, 19:40
Wohnort: Hamburg

Re: Was macht der Namenlose?

Beitragvon E.C.D. » Montag 24. Juli 2017, 10:33

+ SPOILER
Mein Kumpel meinte gestern auch bei einer Zitatzeile ("Eisbär'n müssen nie weinen") die allein hätte sich von damals gehalten...
"Jajaja, jetzt wird wieder in die Hände gespuckt,
unter 32 16 8 herrscht Konjunktur die ganze Nacht.
Ich seh' den Sternenhimmel, Sternenhimmel, Sternenhimmel oh oh.
Die Nachbarn haben nichts gerafft und fühlten sich gleich angemacht,
haben wir hier schlechtes Klima, fahrn wir sofort nach Riva.
Du ziehst Dir doch heimlich auch gerne mal die Lederjacke an,
Wir sind alle über 40, haben im Leben nichts vermisst." :mrgreen:

Was macht "was macht der Namenlose" - sammelt es Zitate für sein Vademecum? (oder gibt's das schon?) FAB? Will mitspielen, aber was? :roll:
Und sollte das Vademecum für den Namenlosen nicht einfach nur golden sein und 'Vademecum' heißen?
Ich habe keine Macken, das sind special effects!
Benutzeravatar
E.C.D.
 
Beiträge: 1516
Registriert: Freitag 7. September 2012, 18:21
Wohnort: bei Hamburg

Re: Was macht der Namenlose?

Beitragvon zakkarus » Montag 24. Juli 2017, 19:17

Nenene, es wird heißen "Die 10 Gedichte und 3 Lieder der Purpurschnecke" - jetzt schon bestellen zum 13.April (sorry Erdzeit) oder kostenlos während der nächsten sternenklaren Nächte.
Benutzeravatar
zakkarus
 
Beiträge: 4887
Registriert: Sonntag 9. September 2012, 19:40
Wohnort: Hamburg


Zurück zu Hintergrund (DSA5)



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste