Ulisses vertreibt den Landser?

Re: Ulisses vertreibt den Landser?

Beitragvon Waldemar » Donnerstag 3. Januar 2013, 10:53

Andre.Wiesler hat geschrieben:Nachdem 2012 ja in Sachen Weltuntergang eher enttäuschend verlaufen ist, freue ich mich jetzt, euch ein frohes Neues Jahr 2013 wünschen zu können. Ab heute ist das Ulisses-Team wieder vollzählig am Start und ich hatte Gelegenheit, die Heftromansache zu besprechen. Hier das Ergebnis meiner internen Erkundigungen:

Die Inhaber von Ulisses Spiele sind große Fans von Perry Rhodan und haben sich darum sehr gefreut, als sich in Gesprächen mit Pabel Moewig die Gelegenheit geboten hat, die Atlan-Reihe ins Haus Ulisses zu holen. Von Pabel Moewig wurde dieser Vertragsabschluss an die Übernahme des sogenannten Nachverkaufsvertriebs verschiedener Heftromanreihen aus dem Hause Pabel Moewig gekoppelt. An der Erstellung, Produktion oder dem normalen Vertrieb der Heftreihen sind wir nicht beteiligt.

Bereits vor mehreren Wochen wurde die Entscheidung getroffen, die Kooperation bezüglich der Heftromane zu beenden. Aufgrund der Vertragsbedingungen wird dies voraussichtlich im April 2013 der Fall sein. Ab diesem Zeitpunkt werden die Pabel-Moewig-Heftromane dann nicht mehr über ulisses-universe zu beziehen sein.

Ich möchte zudem noch mal deutlich betonen, dass wir uns von jeder Art von radikalem oder radikalisierendem Gedankengut aufs Deutlichste distanzieren.


Danke! Das freut mich zu hören.
Waldemar
 
Beiträge: 250
Registriert: Montag 10. September 2012, 20:08

Re: Ulisses vertreibt den Landser?

Beitragvon Waldemar » Donnerstag 3. Januar 2013, 10:55

Anacarn hat geschrieben:Als Konsument habe ich durchaus die Möglichkeit, durch mein Kaufverhalten oder Beschwerden "political correctness" herbeizuführen - verpflichtet ist man natürlich nicht. Dennoch sollte man auch einerseits realistisch und andererseits konsequent sein. Will man jetzt an jeder Ecke überprüfen, ob der Landser im Regal steht oder im Programm/ Vertrieb ist? Meidet man dann den Kiosk nebenan, den Supermarkt, amazon, den Verlag mit allen Zeitschriften? Oder regt man sich ausschließlich über Ulisses in Fanforen auf und betreibt damit beliebig-einseitiges und daher mMn wenig ernstzunehmendes Protest-Bashing?


Nunja, ich bin deutlich betroffener, wenn mein "Lieblingsverlag" solchen Schund vertreibt, als wenn amazon oder andere Online-Stores dies auch tun.
Waldemar
 
Beiträge: 250
Registriert: Montag 10. September 2012, 20:08

Re: Ulisses vertreibt den Landser?

Beitragvon karli » Donnerstag 3. Januar 2013, 11:27

Sassi hat geschrieben:Vielen Dank für die in Anbetracht des Datums doch recht schnelle Reaktion. Das freut mich und klingt gut.


In der Tat. Sollte man nicht unerwähnt lassen.
karli
 
Beiträge: 9
Registriert: Donnerstag 3. Januar 2013, 00:28

Re: Ulisses vertreibt den Landser?

Beitragvon Hans Werner Grolm » Donnerstag 3. Januar 2013, 12:40

Normalerweise beteilige ich mich nicht an Forendiskussionen. DSA-Fans sind eben - sagen wir - speziell. Und nein, trotz idiotisch großer DSA-Sammlung zähle ich gewiss nicht zu den Fanboys.

Ich will mal meine Gedanken niederschreiben ohne nun ein Urteil fällen zu wollen.

a) Der Einwand der Sein-Soll-Dichotomie ist berechtigt. Genau so ist aber auch berechtigt: Wer auf die Barrikaden steigt, weil sein "Lieblings-Irgendwas" potenziell rechtsanrüchiges Material verkauft, handelt hypokrit, denn an anderen Stellen handeln jene DSA-Fans bei ihrem "Lieblings-Irgendwas" ganz sicher tausend mal unkritischer (sei es weil der Lieblingsverein rechte Schlägertrupps als Ordner beschäftigt - und das tut JEDER große Fußballverein, es wird nur durch dumme Zufälle publik - oder sonstetwas). Außer ein paar stumpfen Landser-Heftchen geschieht da draußen nämlich noch ganz viel schlimmeres rechtes Unrecht, welches ansonsten fraglos toleriert wird. Das macht die Sache mit den Landser-Heftchen durchaus nicht besser, zeichnet aber ein besseres Bild von den Kritikern.

b) Weiteres zum Thema Doppelmoral: Ulisses und andere Verlage und Fantasy-Läden vertreiben Kriegssimulationsspiele wie "Flames of War". Wenn man der kühnen Hypothese Glauben schenken mag, die hier häufig vertreten wird, dass LANDSER-Hefte die Einstiegsdroge für Rechtsradikalismus sind (dann doch eher noch Hitlers Hefler wahrscheinlich), bin ich davon überzeugt, dass dies ein Spiel wie "Flames of War" eher leistet. Begleitmaterial und Spiel zu so etwas machen eher zum Nazi als spröde LANDSER-Geschichten. Und ohne je ein Regelheft gelesen zu haben: Das Spiel kommt aus dem angelsächsischen Raum und wer weiß, mit welchem Enthusiasmus Angelsachsen sich mit Militärhistorie beschäftigen, kann sich denken, wie die Regelhefte geschrieben sind. By the way: Ich habe mal vor 12 Jahren bei Games Workshop in der Verwaltung gearbeitet. Zu einer Zeit als es noch viele Leute von der Insel gab, die in Düsseldorf gearbeitet haben. Da waren einige Jungs dabei, deren Begeisterung für Waffen-SS, etc. so groß war, dass ein LANDSER-Heft vor Neid ganz blass würde. Und keiner davon war Nazi. Die konnten sich mit der gleichen Verve auch für den SAS und andere Schlachten, Einheiten und whatever erwärmen. Ich habe noch keinen DSA-Fan gesehen, der gegen solche Spiele hier auf die Barrikaden gehen würde. Auch das macht den LANDSER nicht besser, zeichnet aber auch wieder ein gewisses Bild von den Kritikern.

c) Wenn man den LANDSER als rechtsanrüchig bezeichnet: Dieses Heft hat doch nun null Breitenwirkung. Keine Sau interessieren diese spröde Soldatenromantik. Und wenn sich irgendwelche Skindheads einen auf irgendwelche vermeintlichen Heldentaten runterholen wollen, dann greifen die heute wahrscheinlich sowieso zu militärhistorischer Literatur.

d) Ist der LANDSER schlimm? Es wird inhaltlich Krieg verharmlost, sicherlich. Wenn man deswegen keine Ulisses-Produkte mehr kaufen mag, dann hat man die Ausfahrt sowieso viel zu spät genommen. Es werden Verbrachen der Wehrmacht nicht erwähnt? Stimmt mit Sicherheit ebenfalls. Wie auch bei anderen Medien ("Flames of War") ebenfalls nicht. Auch hier also: Wer jetzt keine Ulisses-Produkte mehr kauft, ist längst überfällig. Dass Verbrechen, der Nationalsozialismus oder Hitler glorifiziert werden, kann ich mir schlecht vorstellen. Denn dann wäre das Magazin schneller vom Markt gewesen als ein Skinhead "Heil" rufen kann. Dass die Wehrmacht glorifiziert wird? Ohne ein LANDSER-Heft je gelesen zu haben, würde ich dies sofort glauben. Ein Verbrechen Landser zu verkaufen ist es nicht, es kann aber durchaus ethische Vorbehalte geben. Hier würde ich durchaus für Leute Verständnis aufbringen, die das diskutieren möchten. Wobei ich mich ernsthaft frage, warum man dann nicht früher oder bei schwerwiegenderen Sachen anfinge (siehe a) und b)). Aber das muss ja jeder für sich entscheiden, wann und worauf er seine Energie lenkt. Ausgerechnet jetzt aber gegen Ulisses zu protestieren, während man bei anderen Sachen schweigt, ist für mich nicht nachvollziehbar. Dass die Nazi-Keule bei diesen Heften aber rausgeholt wird, halte ich für sowieso übertrieben. Diese Hefte sind genau so wenig Nazi-Material wie bestimmte Computerspiele oder andere Medien, die genau diese inhaltliche Stoßrichtung haben.

Ich hoffe, dass sich die Gemüter etwas runterkühlen. Die Hefte sind keine nationalsozialistische Propaganda (nicht schlimmer als die Computerspiele und Filme, die alle schauen), sie liest sowie so keine Sau und Ulisses vertritt noch nicht einmal deren Meinung. Ja, sie machen den Vertrieb, aber auch nicht schlimmer als irgendein Flohmarkthändler, der Ramschbestände abverkauft. Ulisses distanziert sich ja sogar inhaltlich von dem Zeug. Also bitte mal Kirche im Dorf lassen.
Das DSA-Museum. Limitierte, seltene und ungewöhnliche Sammlerstücke aus H. W. Grolms Das Schwarze Auge-Sammlung: http://www.dsa-museum.de
Benutzeravatar
Hans Werner Grolm
 
Beiträge: 17
Registriert: Donnerstag 3. Januar 2013, 10:55

folgende User möchten sich bei Hans Werner Grolm bedanken:
Karain

Re: Ulisses vertreibt den Landser?

Beitragvon Turajin » Donnerstag 3. Januar 2013, 12:59

@Hans Werner Grolm
Und wieder mal einer eer vielen omniscienten Hellseher, die von jedem Forenuser wissen, wann und wo sie außerhalb dieses Forums in welcher Weise politisch aktiv sind und welchen Tätigkeiten sie noch nachgehen (oder auch nicht).

Da du sicherlich nicht minutiös darlegen kannst wann in den letzten 36 Jahren ich was gemacht habe bitte ich solch haltlosen Behauptungen wie du unter a) getätigt hast zu unterlassen. Das ist, mal wieder, höchst stupide Polemik, mit der man sich bestenfalls von dir ein Bild machen kann.
Benutzeravatar
Turajin
 
Beiträge: 2125
Registriert: Montag 24. September 2012, 16:27

folgende User möchten sich bei Turajin bedanken:
Desiderius Findeisen

Re: Ulisses vertreibt den Landser?

Beitragvon Glgnfz » Donnerstag 3. Januar 2013, 13:06

Andre.Wiesler hat geschrieben:Nachdem 2012 ja in Sachen Weltuntergang eher enttäuschend verlaufen ist, freue ich mich jetzt, euch ein frohes Neues Jahr 2013 wünschen zu können. Ab heute ist das Ulisses-Team wieder vollzählig am Start und ich hatte Gelegenheit, die Heftromansache zu besprechen. Hier das Ergebnis meiner internen Erkundigungen:

Die Inhaber von Ulisses Spiele sind große Fans von Perry Rhodan und haben sich darum sehr gefreut, als sich in Gesprächen mit Pabel Moewig die Gelegenheit geboten hat, die Atlan-Reihe ins Haus Ulisses zu holen. Von Pabel Moewig wurde dieser Vertragsabschluss an die Übernahme des sogenannten Nachverkaufsvertriebs verschiedener Heftromanreihen aus dem Hause Pabel Moewig gekoppelt. An der Erstellung, Produktion oder dem normalen Vertrieb der Heftreihen sind wir nicht beteiligt.

Bereits vor mehreren Wochen wurde die Entscheidung getroffen, die Kooperation bezüglich der Heftromane zu beenden. Aufgrund der Vertragsbedingungen wird dies voraussichtlich im April 2013 der Fall sein. Ab diesem Zeitpunkt werden die Pabel-Moewig-Heftromane dann nicht mehr über ulisses-universe zu beziehen sein.

Ich möchte zudem noch mal deutlich betonen, dass wir uns von jeder Art von radikalem oder radikalisierendem Gedankengut aufs Deutlichste distanzieren.


Alles klar! Die schon vermutete Variante und damit ist für mich der Käse gegessen!
Glgnfz
 
Beiträge: 14
Registriert: Montag 10. September 2012, 17:14

Re: Ulisses vertreibt den Landser?

Beitragvon TeichDragon » Donnerstag 3. Januar 2013, 13:07

Andre.Wiesler hat geschrieben:Nachdem 2012 ja in Sachen Weltuntergang eher enttäuschend verlaufen ist, freue ich mich jetzt, euch ein frohes Neues Jahr 2013 wünschen zu können. Ab heute ist das Ulisses-Team wieder vollzählig am Start und ich hatte Gelegenheit, die Heftromansache zu besprechen. Hier das Ergebnis meiner internen Erkundigungen:

Die Inhaber von Ulisses Spiele sind große Fans von Perry Rhodan und haben sich darum sehr gefreut, als sich in Gesprächen mit Pabel Moewig die Gelegenheit geboten hat, die Atlan-Reihe ins Haus Ulisses zu holen. Von Pabel Moewig wurde dieser Vertragsabschluss an die Übernahme des sogenannten Nachverkaufsvertriebs verschiedener Heftromanreihen aus dem Hause Pabel Moewig gekoppelt. An der Erstellung, Produktion oder dem normalen Vertrieb der Heftreihen sind wir nicht beteiligt.

Bereits vor mehreren Wochen wurde die Entscheidung getroffen, die Kooperation bezüglich der Heftromane zu beenden. Aufgrund der Vertragsbedingungen wird dies voraussichtlich im April 2013 der Fall sein. Ab diesem Zeitpunkt werden die Pabel-Moewig-Heftromane dann nicht mehr über ulisses-universe zu beziehen sein.

Ich möchte zudem noch mal deutlich betonen, dass wir uns von jeder Art von radikalem oder radikalisierendem Gedankengut aufs Deutlichste distanzieren.


Mit der Stellungnahme von André sollten eigentlich alle Unklarheiten beseitigt sein.
Ich werde deshalb den Thread an dieser Stelle schließen, bevor hier erneut persönliche Angriffe aufkommen.
Wer sich weiterhin über das Thema austauschen möchte, möge dieses bitte in einem besser dafür geeigneten Forum machen.

Teich, als Mod
Benutzeravatar
TeichDragon
Beilunker Reiter & Moderator
 
Beiträge: 3373
Registriert: Dienstag 24. Juli 2012, 10:05

folgende User möchten sich bei TeichDragon bedanken:
ChaoGirDja, gerdio, Icestorm, Kazum, Kreggen, rahjanna

Vorherige

Zurück zu F-Shop & Online-Shops



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast