kompaktansicht an/aus
ERWEITERTE SUCHE
2503Neuigkeiten
gefunden:
Jan192018

Katakomben und Ruinen-Meisterschirm: Making of 1

Mit einem 48-seitigen Begleitheft zum Thema Dungeons erscheint im März der neue DSA5-Meisterschirm – Katakomben & Ruinen. Neben einem allgemeinen Spielhilfeteil enthält das Beiheft auch 4 vollständig ausgearbeitete Dungeons, zwei davon stammen aus der Feder von Rafael Knop. Im Making Of gibt er einen kleinen Einblick in seine Arbeit an dem Projekt.

„Wir arbeiten gerade an einer Spielhilfe für Dungeons und brauchen noch zwei Beispielsettings. Wäre das etwas für dich?“ – So oder so ähnlich lautete eine Mail von Niko aus der DSA-Redaktion. Für mich war klar: da bin ich dabei, auch wenn dafür ein anderes Projekt etwas zurückstehen musste.

Ich habe so manches Dungeon in meiner Rollenspielzeit erlebt und je mehr ich darüber nachdenke, umso klarer wird mir, dass die Anzahl in letzter Zeit zurückgegangen ist. Ein Grund mehr, mal wieder einen ganz traditionellen Abend vorzusehen und alte Gewölbe zu erkunden. Das mag nicht die größte intellektuelle Herausforderung sein, macht aber einfach Spaß. Ganz spontan habe ich der Redaktion vier Settings vorgeschlagen, die in meinem Kopf Gestalt annahmen … und dann habe ich zwei ganz andere Settings ausgearbeitet. Kein Problem. :)

Ich bin kein großer Freund von Stadtabenteuern, und doch konnte ich der Städtischen Kanalisation schnell etwas abgewinnen. Für mich war klar: ich mache keinen Dungeon, sondern biete Szenen für ein Abenteuer an. Was kann da unten für Helden spannend sein, oder worüber kann die Gruppe einfach stolpern?

Danach ging es in die Verlassene Zwergenbinge. Auch hier wollte ich nicht nur das Leben der Zwerge im Museum nachbilden, sondern gleich einen Grund für das Verlassen der Binge mitliefern. Und noch ein paar Bewohner, die auf die Helden nicht gut zu sprechen sind.

Gerade die Binge musste ich am Ende gewaltig kürzen und eine alternative Besatzung ganz herausstreichen. So oder so hat es mir aber sehr viel Spaß gemacht, wieder in alte Zeiten einzutauchen. Ich hoffe, dass es den Spielleitern und Spielern genauso geht.

 

Viel Spaß beim Erkunden und viele Grüße,

Rafael