kompaktansicht an/aus
ERWEITERTE SUCHE
2363Neuigkeiten
gefunden:
Mär212018

Die Schwarze Katze: Ein Zwischenbericht

Spielentwickler und Autor Jens Ullrich berichtet über den Stand von Die Schwarze Katze.


Das Internet wird von zwei Themen zusammengehalten. Nachdem das Crowdfunding Wege der Vereinigungen sich mit dem einen beschäftigt hat, wird es Zeit für das andere Thema: Katzen.

 

Vor einem Jahr wurde auf der CaveCon in Aschaffenburg das Rollenspielprojekt Die Schwarze Katze angekündigt. Seitdem hat sich hinter den Kulissen einiges getan.

Der Zwischenstand

Nach einer Reihe von Testrunden auf verschiedenen Conventions und Feedback aus verschiedenen Quellen liegen die Grundregeln für Die Schwarze Katze liegen mittlerweile in einer Alphaversion vor und werden gegengelesen, damit sie in den internen Alpha-Test gehen können. Die Alphaversion umfasst alle grundlegenden Regelmechanismen, aber viele Fülltexte, wie beispielsweise die Beschreibungen der einzelnen Professionen, liegen nur in kurzen Zusammenfassungen vor.

An den Hintergrundbeschreibungen wird fleißig gewerkelt, wobei aktuell Havena aus den Augen der Katzen in Arbeit ist. Damit ist das Grundregelwerk schon recht weit fortgeschritten.

Zudem laufen Planungen für Erweiterungsbände und Abenteuer, damit die befellte Helden auch etwas zu tun bekommen.

 

Ein Blick in die Regeln

Die Regeln von Die Schwarze Katze sind in vielen Belangen an DSA5 angelehnt. Sie verfolgen aber das Ziel das Spiel schneller und leichter zu gestalten. Daher wurde eine ganze Reihe zum Teil tief in das System eingreifende Änderungen vorgenommen, die das Spiel beschleunigen und die Erlernbarkeit erleichtern sollen. Während viele Mechanismen wie das Schadens- und Rüstungsmodell größtenteils von DSA5 übernommen wurden, wurde die Grundmechanik komplett ersetzt. Statt dem Zweiklang aus 1W20-Proben für den Kampf und 3W20-Proben für Fertigkeiten werden alle Proben über eine additive 2W20-Probe abgewickelt. In unserem Fall bedeutet das, dass die Summe aus 2W20 einen Mindestwurf unterwürfeln muss, der aus dem Mittelwert zweier Eigenschaften und dem Talentwert gebildet wird und situativ modifiziert werden kann.

 

Ein Beispiel:

Der Dachtänzer Miro Langschwanz will mithilfe einer Haarnadel das Schloss einer Schmuckschatulle knacken. Es wird eine Probe auf das Talent Friemeln fällig. Gehen wir mal davon aus, dass er über eine Fingerfertigkeit von 14, eine Gewandtheit von 12 und einen Talentwert von 9 verfügt. Der Mittelwert aus FF und GE beträgt 13, dazu wird die 9 addiert. Der Fertigkeitswert beträgt also 22. Dieser Rechenvorgang findet bereits bei der Generierung statt, im Spiel muss man nur die 22 ablesen. Miros Spieler würfelt mit 2W20 eine 3 und eine 17, zusammen also 20. Damit bleibt er unter dem Fertigkeitswert, die Probe ist also geschafft. Nach ein wenig Gefriemel öffnet sich die Schatulle und Miro kann ein paar hübsch glitzernde Ohrringe einheimsen.

Ähnlich funktioniert auch der Kampf. Statt einer aktiven Parade, wie wir sie aus DSA kennen, wird die Angriffsprobe durch einen passiven Wert modifiziert, den sogenannten Verteidigungswert. Dies verringert zwar etwas die taktischen Optionen in der Defensive, beschleunigt den Kampf jedoch spürbar.

Neben diesen großen Änderungen gibt es eine Vielzahl von kleineren Modifizierungen und Vereinfachungen, die das Spiel schneller und pflegeleichter machen.

 

Das FAQ

Mit der Zeit haben sich einige Fragen angesammelt, die über verschiedene Kanäle immer wieder gestellt werden.

 

Wann kommt DSK raus?

Kurz gesagt: Wenn es fertig ist. Da es zu einem guten Teil ein Hobbyprojekt neben einer Vollzeitstelle ist, sind die Fortschritte in der Entwicklung relativ schlecht planbar. Aber wie oben schon geschrieben geht es merklich voran.

 

In welcher Form wird DSK veröffentlicht?

Angedacht ist ein Crowdfunding für das Grundregelwerk. Dieses Grundregelwerk umfasst alle nötigen Regeln zum Spielen, dazu 3 Rassen, die 3 Katzenkulturen Havenas und 16 Professionen, davon 4 sogenannte Ahnenkinder, also übernatürliche Professionen, die Zugriff auf besondere Fähigkeiten haben. Dazu kommt eine allgemeine Hintergrundbeschreibung zum Leben als intelligente Katze und eine Beschreibung Havenas aus ihrem Blickwinkel. Man kann davon ausgehen, dass das Crowdfunding noch weitere kleinere Publikationen wie Abenteuer oder weitere kurze Hintergrundbände umfassen wird, und wenn es richtig gut läuft, wer weiß? Es gibt sicher viele Abenteuer, die Katzen in Havena oder Al’Anfa, Hunde in Greifenfurt oder die Tiere des Waldes im Blautann erleben können.

 

Ist DSK für Kinder geeignet?

DSK ist kein klassisches Kinderspiel. Auch wenn es durchaus mit einem gewissen Augenzwinkern geschrieben ist, wird es als reguläres Rollenspiel entwickelt. Das bedeutet natürlich nicht, dass man es nicht auch mit Kindern und Jugendlichen spielen kann, was sich aufgrund des Settings durchaus anbietet, aber es ist nicht der primäre Zweck.

 

Werden andere Tierarten spielbar sein?

Das Grundregelwerk für Die Schwarze Katze wird die drei Katzenrassen Firunsbärchen, Scheunenkatze und Aranier als spielbare Charaktere anbieten. Es ist jedoch zumindest angedacht, das Repertoire zu erweitern. Mittelfristig sind so auch Hunde, Eulen, Füchse und anderes Getier möglich, auch wenn hierzu das letzte Wort noch nicht gesprochen ist.

 

Warum tragen Katzen Kleidung?

Erst einmal zum Offensichtlichen: Katzen haben dichtes Fell. Daher brauchen sie, abgesehen von wirklich kalten Wintertagen, keine Kleidung als Kälteschutz. Für die Katzen Havenas hat Kleidung daher weniger einen praktischen, denn einen kulturellen Stellenwert. Kleidung macht den Unterschied zwischen der erwachten, kultivierten Katze und der geistlosen Katze ohne Bewusstsein. Sie ist eine ganz persönliche Ausdrucksform, und so hat jede Katze, die etwas auf sich hält, ein gewisses Stil- und Modebewusstsein. Und da die meisten Katzen sehr viel Wert auf ihre äußere Erscheinung legen, gehören Accessoires wie Westen, Hüte oder Schärpen zum alltäglichen Bild. Wer nachts unbekleidet in einem Tanzschuppen oder auf dem Mäusemarkt auftaucht, macht sich so zum Gespött, denn er beweist seine Dummheit und Kulturlosigkeit.

Warum merken die Menschen nichts?

Einerseits ist der Wunsch die Gesellschaft der Katzen im Geheimen agieren zu lassen eine Designentscheidung, um den Hintergrund von DSK in den bestehenden Hintergrund von DSA sauber einfügen zu können. Innerweltlich funktioniert dies aber auch recht schlüssig: Katzen halten sich nicht an Regeln, daher haben sich bisher keine Gesetze oder auch nur feste Regelwerke in der Gemeinde der Katzen durchsetzen können. Einzig ein Gesetz gilt für alle, und wer es bricht, der muss den Zorn aller anderen fürchten: Lass einen Menschen niemals wissen, dass du schlauer bist als er. Dieses eine Gesetz findet seinen Ursprung in der Überzeugung, dass Menschen sehr groß, sehr stark, aber geistig träge und unberechenbar sind. So mag der gleiche Mensch am Vormittag eine Katze streicheln und füttern und am Nachmittag ihre Jungen in einen Sack stecken und in den nächsten See werfen. Solche und ähnliche Erfahrungen haben ein tiefes Misstrauen gegenüber den Menschen geschaffen, und daher verbergen die Katzen Havenas ihren Verstand recht geschickt und mit viel Übung. Es kommt ihnen dabei sehr entgegen, dass die Menschen gar nicht auf die Idee kämen, dass ihre Haus- und Hofkatzen nicht nur ein Bewusstsein und eine gemeinsame Sprache besitzen, sondern sich auch zu nächtlichen Tanzveranstaltungen und Mäuserennen treffen. Und stolpert man nachts in einer dunklen Gasse über eine kleine Gestalt mit buschigem Schwanz und breitkrempigen Hut, so ist für jeden Bewohner Havenas klar: Dies ist eine Fee, ein Biestinger oder ein böser Geist, von dem man sich besser fernhalten sollte. Aber mit Sicherheit ist es nicht die gleiche Katze, die mittags noch dösend auf dem Fensterbrett gelegen hat. Von daher haben die Katzen es recht leicht, denn selbst wenn eine von ihnen mal in Hosen erwischt wird, reicht es sich auf den Rücken zu legen und zu maunzen. Denn der Mensch wird sich nicht fragen, warum sich die Katze eine Hose angezogen hat, sondern nur, wer der Katze eine Hose angezogen hat.

 

tl;dr: Die Entwicklung von Die Schwarze Katze geht voran. Die Regeln sind an DSA5 angelehnt, unterscheiden sich jedoch in entscheidenden Punkten wie der Grundmechanik und der passiven Parade. Ein Crowdfunding ist geplant, aber noch steht kein Veröffentlichungstermin fest.