kompaktansicht an/aus
ERWEITERTE SUCHE
2089Neuigkeiten
gefunden:
Jun052014

Andurienkriege 3: Gier – Die Magestrix befiehlt die Invasion!

Komplexe Situationen erfordern das Abwägen vieler Komponenten ‒ aber nicht im Magistrat Canopus. Hier lässt sich die Qualität jeder Entscheidung mit einer einzigen Zahl ausdrücken, und hinter dieser Zahl steht das Symbol für C-Noten. Der Profit, den Magestrix Kyalla Centrella von der Ausweidung der Konföderation Capella erwartet, ist astronomisch ‒ auch im Wortsinne, denn die randwärtigen Sternensysteme des Feindes sollen an das Magistrat fallen.

Für Nicolas Ramilie, den Söldnermajor, ist Gier eine Tugend, die Ausbeutung der unterworfenen Planeten eine Selbstverständlichkeit. Doch er wittert eine noch größere Beute: Emma Centrella, die Erbin des Magistrats, die er auf dem lukrativen Feldzug begleitet. Seite an Seite stehen ihre BattleMechs auf den ersten Gefechtsfeldern, die Task Force Duo mit Laserfeuer und Pulverdampf überzieht.

In dem kultivierten Schöngeist Richard Humphreys sieht Nicolas einen Konkurrenten um Emmas Gunst, auch wenn dieser in den Kriegswirren seiner vor einem Jahrzehnt verlorenen Liebe nachjagt. Seine Sehnsucht bringt Richard bis ins Herz des Feindes ‒ ein Herz aus Asche.

Dort trifft er auf Ixo Lin, einen gescheiterten Luft/Raumjägerpiloten der capellanischen Streitkräfte, der auf den Monden von Andarmax ungeahnten Einfluss gewinnt. Niemals hätte der einfache Rekrut erwartet, zum Oberhaupt fanatischer Patrioten zu werden. Und doch muss er die Frage beantworten, ob ein Kampf bis zur völligen Zerstörung der beste Dienst ist, den er seiner Heimat zu leisten vermag. Schließlich ist auch das capellanische Lächeln in der gesamten Inneren Sphäre als mörderische Waffe berüchtigt.

Andurienkriege 3: Gier führt uns auf die randwärtigen Schlachtfelder des Konflikts. Der Roman legt den Fokus auf das Magistrat Canopus und dessen Ehrgeiz, in den Flammen dieses Krieges den Traum von der Großmacht zur Wirklichkeit zu schmieden. Ein Traum, auf dessen Altar Magestrix Kyalla ohne Zögern jedes Menschenleben opfern wird ‒ auch das ihrer Tochter.

[Eine Leseprobe des Romans findet ihr unter dem Produktlink oben].