kompaktansicht an/aus
ERWEITERTE SUCHE
2499Neuigkeiten
gefunden:
Apr282016

Ninja All-Stars - Eine Spielvorstellung - Teil 1: Spielkonzepte

Nächste Woche ist es soweit: Unser Ninja-All-Stars-Crowdfunding für die Deluxe-Version startet. Um euch vorher das Spiel schon mal ein bisschen näherzubringen, werde ich euch in den nächsten Tagen die Komponenten und das Gameplay mit einigen Artikeln vorstellen. Wir beginnen heute mit den generellen Spielkonzepten.

Wenn ihr euch lieber per Video ein Bild vom Spiel machen möchtet, dann könnt ihr hier Mháire von Orkenspalter und mir beim Spielen zusehen. 

Ninja All-Stars: Spielkonzepte

Willkommen, kōhai, zu Ninja All-Stars: Spielkonzepte. Bei Ninja All-Stars stellt jeder Spieler ein Team aus Ninja zusammen, um im Mondscheinturnier anzutreten. Während des Mondscheinturniers stellt  jedes Spiel eine Herausforderung dar, die den gegnerischen Teams von der Mondprinzessin gestellt wird. Der Sieger der Herausforderung erlangt die Gunst der Mondprinzessin. Doch bevor du bereit bist, dein Schwert zu ziehen, musst du laufen lernen. Dieser Überblick erklärt die grundlegenden Konzepte zu Aktivierung, Bewegung und Kampf der Ninja.

AKTIVIERUNG

Jede Herausforderung besteht aus einer festgelegten Anzahl von Runden. In jeder Runde aktivieren die Spieler abwechselnd ihre Figuren. Wenn ein Ninja aktiviert wird, kann er sich bewegen und dann eine Aktion ausführen. Die häufigste Aktion ist der Angriff, aber viele Ninja haben spezielle Fähigkeiten, die sie als Aktion ausführen können.

BEWEGUNG

Das Spielbrett von Ninja All-Stars besteht aus einem Raster aus Punkten. Jeder Punkt ist ein Feld. Eine Figur wird so auf das Brett gestellt, dass ihre Basis einen Punkt bedeckt, um anzuzeigen, dass sie sich auf diesem Feld befindet. Durch die Verwendung von Punkten anstelle eines traditionellen Rasters für das Spielbrett ist es uns gelungen, nur geringe Teile der Illustrationen zu verdecken und ein wunderschönes Spielbrett zu erschaffen. Die Felder haben außerdem besondere Symbole, die auf die verschiedenen Geländetypen hinweisen.

Die Felder, die an eine Figur angrenzen, sind deren Einflussbereich. Diese Felder stellen einen Bereich dar, auf den die Figur einwirken kann. Angriffe und viele andere Fähigkeiten wirken sich nur auf gegnerische Ninja aus, die sich innerhalb des Einflussbereichs des Ninja befinden, welcher die Fähigkeit einsetzt.

Wenn ein Ninja sich bewegt, darf er sich höchstens um eine Anzahl Felder bewegen, die seiner  Gesamtanzahl an Bewegungspunkten entspricht. Je höher diese Anzahl ist, desto weiter kann sich der Ninja während seiner Aktivierung bewegen. Sobald eine Figur ihre Bewegung abgeschlossen hat, muss der Spieler sie so drehen, dass ihre Vorderseite auf ein angrenzendes Feld ausgerichtet ist. Auf der Basis jeder Figur befindet sich eine Markierung, die anzeigt, wo ihre Vorderseite liegt.

AUSWEICHEN

Den Versuch, ein Feld zu verlassen, das sich im Einflussbereich von mindestens einer feindlichen Figur befindet, wird Ausweichen genannt. Wenn eine Figur auszuweichen versucht, muss sie eine Affinitätsprobe durchführen. Diese erklären wir weiter unten. Ist die Affinitätsprobe erfolgreich, darf sich die Figur normal auf das neue Feld bewegen. Misslingt der Figur ihre Affinitätsprobe, erhält sie einen Betäubungsmarker, kann sich nicht von ihrem Feld weg bewegen und ihre Aktivierung endet sofort. Eine Figur muss versuchen auszuweichen, um ein Feld verlassen zu können, das sich im Einflussbereich einer feindlichen Figur befindet, selbst wenn sie sich auf ein anderes Feld im Einflussbereich derselben Figur bewegen möchte.

AFFINITÄT

Ninja All-Stars verwendet spezielle Würfel, um alle Spielaktionen abzuhandeln. Die Ninja All-Stars Würfel zeigen sechs verschiedene Symbole, die die sechs heiligen Elemente von Kagejima darstellen. Jeder Ninja hat eine Affinität zu einem oder mehreren Elementen.

Der häufigste Einsatz der Ninja All-Stars-Würfel und dem Affinität-Attribut wird Affinitätsprobe genannt. Wenn das Spiel erfordert, dass eine Figur eine Affinitätsprobe durchführt, wirft ihr Spieler drei Würfel. Zeigt zumindest einer der Würfel das Symbol des Elements, zu dem die Figur eine Affinität besitzt, ist die Affinitätsprobe erfolgreich.

KAMPF

Wenn ein Ninja einen anderen Ninja angreift, wirft der Angreifer eine Anzahl Ninja All-Stars Würfel in Höhe seines Angriff (AT)-Attributs, und der Verteidiger wirft eine Anzahl Würfel in Höhe seines Verteidigung (DF)-Attributs. Ein Ninja kann normalerweise nur einen gegnerischen Ninja angreifen, der sich in seinem Einflussbereich befindet.

Die Ergebnisse der beiden Würfe werden miteinander verglichen und Würfel werden basierend auf den folgenden Elementpaaren eliminiert:

Wenn sich zwei Würfel gegenseitig eliminieren, werden sie aus den geworfenen Würfeln entfernt. Vom Angreifer geworfene Würfel können nur vom Verteidiger geworfene Würfel eliminieren und umgekehrt. Es müssen alle möglichen Eliminierungen durchgeführt werden.

Nachdem alle Eliminierungen durchgeführt wurden, wählt derjenige Spieler mit den meisten übrig gebliebenen Würfeln einen dieser Würfel als Resultat des Angriffs aus. Wenn beide Spieler dieselbe Anzahl an Würfeln übrig haben, wählt der Angreifer das Resultat aus seinen Würfeln aus. Das Resultat des Angriffs wird von dem Element des ausgewählten Würfels bestimmt. Die Resultate reichen von brutalen Verletzungen, lähmenden Betäubungen, mächtigen Würfen bis hin zu Wirbelwind-Angriffen, die beide Kämpfer über das Spielbrett bewegen.

Es gibt noch weitere Spielmechaniken, die den Kampf beeinflussen, wie z.B. Heimlichkeit, Rückenangriffe und die Unterstützung durch eigene Ninja im Kampf, doch damit beschäftigen wir uns  in einem späteren Artikel.

DAS TRAINING HAT GERADE ERST BEGONNEN