kompaktansicht an/aus
ERWEITERTE SUCHE
2087Neuigkeiten
gefunden:
Jan312017

DSA-LARP-Kampagne: Ein Neuanfang

Die Welt von „Das Schwarze Auge“ wird bereits seit Jahrzehnten im Live-Rollenspiel bespielt. Soweit wir wissen, war es Jörg Raddatz, der in den 90ern die ersten, noch sehr tischrollenspiellastigen Regeln für Live-Action-Rollenspiel in Aventurien erarbeitete und darauf basierend denkwürdige (und laut Thomas Römer charmant-trashige) Cons auf die Beine stellte.

Heute kann man an fast jedem Wochenende irgendwo in Deutschland auf ein DSA-LARP gehen. Ob das jetzt Cons wie die des altehrwürdigen Alveran-Vereins sind, die sich immer noch stark auf die PnP-Regelvorgabe verlassen – oder jene des Codex e.V. , wo Ambiente im Vordergrund steht und die Regeln einem Du-kannst-was-du-darstellen-kannst-Ansatz gewichen sind.

Seit einigen Jahren schon gibt es auch die von Ulisses ins Leben gerufene Aventurien-LARP-Kampagne, deren Ziel es ist, die Orgas untereinander und LARP mit Pen and Paper enger zu verknüpfen. Die Kampagne ist an ein eigenes (wenn auch unverbindliches) Regelwerk und eine Online-Plattform gekoppelt. Beides ist bereits eine Weile in Arbeit, aber 2017 soll es endlich so weit sein.

Wir haben das Team von Orkenspalter TV (das durch eine LARP-Kampagne beim Alveran-Verein erst entstanden ist und seitdem über 20 DSA-Live-Cons veranstaltet und diverse Videos zum Thema produziert hat) ehrenamtlich ins Boot geholt, um das Regelwerk zum Abschluss zu bringen, die Kampagne in Zukunft zu managen und das Charaktertool an die Bedürfnisse der Orgas anzupassen. Die letzten Monate haben dazu jede Menge Meetings und Einzelgespräche stattgefunden, das Regelwerk steht jetzt kurz vor dem Lektorat, es wurden Dutzende neuer Fotos gemacht und das Konzept der Kampagne wurde komplett überarbeitet. Das Regelwerk sollte also bald bei Zauberfeder erscheinen.

Bald wird es auf der Seite LARPgate.de somit eine eigene DSA-Landingpage geben.

So soll es in Zukunft möglich sein, einen neu erarbeiteten Plot-Pool fürs LARP zu Nutzen, den Orkenspalter TV in Absprache mit der DSA-Redaktion füllt und verwaltet. Außerdem gibt es einen Metaplot für die Kampagne, der auf kommenden Publikationen von Mháire Stritter aufbaut. Orgas können Plot-Exposés für ihre Cons einreichen und Fragen zum Metaplot in ihrer Region stellen, dann wird Orkenspalter TV in der Funktion als Kampagnenleitung diese Metaplotelemente verwalten. Außerdem gibt es jede Menge Grafiken exklusiv für die offiziellen Kampagnenorgas. Im Gegenzug verpflichten sich die Orgas, Texte und Fotos für von Orkenspalter erstellte LARP-Jahrbücher beizusteuern, die die Geschehnisse der Cons dann auch am Spieltisch erlebbar machen sollen. Den Anfang wird wohl ein kleiner Kampagnenband zur Orkenspalter-Conreihe „Collegium Magicae“ machen, der dann im Scriptorium landen wird. Letztlich können so LARP-Ereignisse kanonisiert werden, sofern es denn passt und die jeweilige Orga dies wünscht.

Natürlich muss sich nicht jede Orga bei dieser Kooperation mitmachen. Es ist auch weiterhin möglich, ohne große Verpflichtungen Teil der Kampagne zu sein – dann nur eben auch ohne all die oben beschriebenen Möglichkeiten.

Wir werden euch künftig öfter über die DSA-LARPs unterrichten. Schaut euch dazu auch die Sektion auf unserer Homepage an!