kompaktansicht an/aus
ERWEITERTE SUCHE
2199Neuigkeiten
gefunden:
Mär162017

Werkstattbericht Earthdawn - März 2017

Der Frühling nähert sich mit großen Schritten. Die Tage werden länger, die Sonne scheint, Blumen sprießen. Neues Leben kündigt sich an.

Bei vielen unserer Earthdawn-Projekt sieht es ähnlich aus.

 

Romantrilogie

Carolina Möbis hat den ersten Band ihrer Trilogie fertig gestellt und arbeitet mit uns zusammen gerade mit Hochdruck an Ideen für das Coverartwork. Der Band ist momentan im Lektorat und erscheint in Bälde. 

Den Klappentext zeigen wir euch als ersten Appetithappen vorab: 

Fünf junge Adepten um die Troubadourin Rhiannon Keylar sind die letzte Hoffnung ihres Kaers. Ein Fehler in der Magie der Schutzräume hält die Bewohner innerhalb der mächtigen Mauern ihrer Heimat gefangen. Lediglich eine kleine Gruppe von Adepten kann den magischen Bann durchbrechen. Diese Gruppe macht sich auf, um ein verschollenes theranisches Artefakt von legendärer Macht zu bergen, um ihren Familien Freiheit zu bringen.

Doch stellt sich schnell heraus, dass das Leben außerhalb des Kaers so gar nicht den Vorstellungen entspricht, die sich die Freunde von der Welt gemacht haben. Schon bald müssen sie sich mit Wegelagerern und Orkbrennern herumschlagen. Und tief in den schier endlosen Wäldern Barsaives lauert ein uraltes Übel auf neue Opfer.

(Handelshaus von Katharina Niko)

Tanz der Schlange-Kampagne

Der erste Band unserer "Tanz mit der Schlange"-Kampagne nähert sich mit großen Schritten der Fertigstellung. Matthias und seine beiden Kollegen arbeiten an den letzten Korrekturen und fügen letzte Details ein. Ich sage nur: Schildkrötenhäuser. 
Parallel dazu arbeitet unser Art Director Maik am Coverartwork und den ersten Illustrationen, damit der Einstieg in die Kampagne auch optisch rockt. Wir hoffen, im April einen Auszug des Textes und einige Illustrationen zeigen zu können. Erscheinen soll der Band in der zweiten Jahreshälfte 2017.

(T'skrang von Elisabeth Landmann)

 

Travar

Travar, die legendäre und reiche Handelsstadt, bekommt endlich ihren eigenen Quellenband, welcher momentan erneut im Endlektorat ist, da einige Änderungen von FASA reingereicht wurden. Die Illustrationen sind ebenfalls fertiggestellt, so dass das Layout in absehbarer Zeit beginnen kann. Wir hoffen den Band im Mai oder Juni veröffentlichen zu können. 

(Kartenausschnitt von Steffen Brand)

Einen ersten Eindruck des Textes gibt dieses In-Game-Zitat über das Erscheinungsbild der Stadt: 

Vom Himmel auf Travar hinabzuschauen, das Kaleidoskop an Strukturen zu sehen, die die Kaufmannsstadt auf die Landschaft malt, und ihre Bedeutung zu verstehen, heißt zu wissen, dass man wirklich von Upandal gesegnet wurde. Abgesehen von den Mauern finde ich keine Beweise, die darauf hindeuten, dass Travars Grundriss das Ergebnis sorgfältiger Planung ist. Viele würden behaupten, dass Chorrolis viel Zeit in Travar verbringt, und auch wenn ich diese Behauptungen nicht entkräften kann, glaube ich wirklich, dass Travar eigentlich Upandals Stadt ist.

Die Architektur der Stadt wurde zweifellos von Leuten gebaut, die von Upandal inspiriert waren, denn die Bauqualität ist unvergleichlich, und die Türme leuchten mit einem unübertroffenen Glanz. Aber wenn sich bei einer Stadt von der Größe Travars ohne Zutun solch geordnete Muster bilden, dann ist das ein Zeugnis für den Einfluss der Passion der Architektur.

Um den besten Aussichtspunkt zu erreichen, drängte ich den Kapitän, das Luftschiff in große Höhe direkt über der Stadt zu bringen. Wenn man sich Travar aus einem niedrigen Winkel – so wie jedes Schiff, das in Travar andocken will, es unweigerlich tut – nähert, geht ein Großteil dieses spektakulären Ausblicks verloren. Der Grundriss der Stadt spielt dem Auge natürlich einen Streich – so wie die Illusionen der Straßenkünstler, die damit die Leute erfreuen. Als erstes sticht die Arena genau im Zentrum Travars heraus, und man sieht leicht, warum sie das Auge von Travar genannt wird. Schnell jedoch wird offensichtlich, dass sie nur die Nabe des Großen Rades ist, einer auffälligen Struktur, deren Rand die äußere Mauer und deren Speichen die Verkehrsstraßen sind. Dies wird überlagert von einem perfekten Fünfeck aus den Mauern von Altstadt, mit je einem der fünf Türme an jeder der fünf Ecken. Als ich das sah, erkannte ich, dass die Speichen des Großen Rades die Stadt in fünf dreieckige Stücke teilten. Tatsächlich nennen viele Luftsegler Travar scherzhaft „den Kuchen aus dem Himmel“.

 

Lebendige Kampagne

Der Schnellstarter für die Lebendige Kampagne und ED4 allgemein ist nun verfügbar http://www.ulisses-spiele.de/produkte/1115/earthdawn-spielerhandbuch und im Digitalschuppenhttp://www.ulisses-ebooks.de/product/201734

 

Das wäre es für diesen Monat. Wir arbeiten mit Hochdruck an vielen weiteren Projekten, damit 2017 ein spannendes erstes Jahr für Earthdawn 4 auf Deutsch werden wird!

 

Macht's gut - und spielt Earthdawn!

 

Lars Heitmann-Ohnesorge