kompaktansicht an/aus
ERWEITERTE SUCHE
2299Neuigkeiten
gefunden:
erstevorherigeSeite1/2299nächsteletzte
Feb082018

Making Of: Heldenwerk-Abenteuer "Grimme Herzen"

Das aktuelle Heldenwerk-Abenteuer "Grimme Herzen", das Abonnenten des Aventurischen Boten schon letzte Woche erhalten haben, ist ab heute für alle anderen auch digital erhältlich. Die Hatz durch die düsteren tobrischen Wälder im Norden Warunks stammt aus der Feder des frischgebackenen Neu-Autoren Julian Härtl. Wie es dazu kam, welche Stolperfallen beim ersten veröffentlichten Abenteuer warten und wie eine Idee zu einem fertigen Produkt wird, schildert er selbst:

 

Nachdem wir uns auf der RatCon im Sommer 2017 kennengelernt hatten, schrieb Niko Hoch mir einige Wochen später eine Mail, in der er mich fragte, ob ich nicht Lust hätte, ein Heldenwerk-Abenteuer zu verfassen. Natürlich konnte ich da gar nicht anders, als sofort zuzustimmen. Seit Freunde mich vor etwa 6 Jahren zu DSA brachten, steigert sich die Leidenschaft für die fantastische Welt Aventuriens von Jahr zu Jahr mehr. Endlich einmal eine eigene Geschichte erzählen zu dürfen, war seitdem ein kleiner Traum, den ich gehegt habe. Nun hatte ich endlich die Gelegenheit, diesen Traum auch in die Tat umzusetzen.

An die Hand nahm mich dann Philipp Neitzel, der mir nicht nur erklärte, was ein ‚Pitch‘ ist, sondern mir auch bei der Wahl half, zu welchem Thema und mit welchem Inhalt ich überhaupt ein Abenteuer schreiben möchte. Das ist nämlich, wie ich feststellen durfte, gar nicht so leicht. Interessante Geschichten gibt es ja immer mal wieder, aber Ideen entwickeln, die sich als Plots von Spielern bewältigen lassen können, gestaltete sich als eine Herausforderung.


Phil fragte mich dann, mit welchen Themen ich mich denn so auskennen würde, und nachdem ich ihm erklärt hatte, dass ich mich unter anderem schon stark mit der Gegend um Tobrien beschäftigt hatte, war klar: Dieses Heldenwerk wird in einer ganz bestimmten Region stattfinden. Denn als Jungspieler, in dessen Anfangszeit die Splitterdämmerung und damit der Fall der letzten Heptarchien quasi der Liveticker der lebendigen Geschichte war, fühlte ich mich seit jeher diesem einen Landstrich verbunden: Tobrien.

Einen regen Ideenaustausch mit der Redaktion später stand dann schließlich der Pitch, aus dem das Heldenwerk entstehen sollte. Mit der Hilfe der bezaubernden Jeanette Marsteller, der Autorin von Unbezwingbare Wut, die mir in dieser Zeit wertvolle Tipps gab, stellte ich dann eine sogenannte Outline – das ist so etwas wie eine Abenteuer-Inhaltsangabe – zusammen. Dann ging es auch schon los und ich konnte die Tastatur glühen lassen, um das Manuskript anzufertigen.

Persönlich war es mir besonders wichtig, die Stimmung des Settings passend einzufangen. Im Fokus des Abenteuers steht hier zum einen die Warunkei mit ihrer durch all die Schicksalsschläge entstandene Tristheit, die gerade von einem Aufwind des Wiederaufbaus erfrischt wird. Zum anderen die daran angrenzenden Wälder Transysiliens, die so mancherlei Gefahren beherbergen und für den unvorsichtigen Abenteurer ein schnelles Aus bedeuten können. Da für mich seit jeher Musik eine der größten Inspirationsquellen für Rollenspiel ist, spielten bei mir während des Schreibprozesses ununterbrochen die Tracks von Marcin Przybylowicz rauf und runter – ein Komponist, der wohl vor allem durch den Soundtrack zu den auf Andrzej Sapkowskis Werken basierenden Spielen um den Hexer Geralt von Riva bekannt ist. Wer schon jetzt eine Kostprobe der Stimmung des Abenteuers erhalten möchte, kann sich also gerne auf YouTube die Tracks „White Orchard“ oder „The Beast of Beauclair“ von Przybylowicz anhören. Im Allgemeinen kann ich tatsächlich auch nicht leugnen, dass die Welt und Atmosphäre von „The Witcher“ einen großen Einfluss auf die Darstellung der Warunkei und des ganzen Abenteuers hat, für die ich mich beim Schreiben entschieden habe.


Letztlich bleibt nur noch zu sagen, dass euch, liebe Spieler, mit Grimme Herzen ein actiongeladenes Abenteuer in einem düsteren, gefahrenreichen Setting bevorsteht, an dem ihr, wie ich hoffe, eine Menge Spaß haben werdet! Wenn ihr euch mit mir über das Abenteuer unterhalten möchtet, stehe ich dafür auch jederzeit mit Freuden bereit – kontaktiert mich einfach auf Facebook.