kompaktansicht an/aus
ERWEITERTE SUCHE
2456Neuigkeiten
gefunden:
Apr222018

Vampire - Krieg der Clans - Toreador vs Tzimisce

Im Rahmen unseres Crowdfundings Vampire: Die Jubiläumsausgaben lassen wir jeden Tag zwei Clans aus dem Hintergrund von Vampire: Das Dunkle Zeitalter und Vampire: Die Maskerade gegeneinander antreten - Dabei geht es um die Gunst der Fans. Wir erstellen in Facebook eine Umfrage und ihr habt die Gelegenheit für einen der beiden Clans abzustimmen. Anhand der Abstimmungsergebnisse legen wir dann den Gewinner fest, welche sich so für die nächste Runde qualifiziert.

Natürlich lebt das Turnier davon, dass möglichst viele von euch teilnehmen. Daher teilt die Umfrage und rekrutiert eure Clangenossen, damit euer bevorzugter Clan das Finale erreicht.

Das vierte Duell unserer Reihe tragen die fleischformenden Tzimisce gegen die schönheitsliebenden Künstler, die Toreador aus. Beide mit ähnlichen Ansprüchen könnten in ihren Methoden kaum unterschiedlicher sein.

 

Die Toreador

Die Toreador während des dunklen Zeitalters

Im Mittelalter sind die Toreador stolzes Mitglied der hohen Clans und schon zu dieser dunklen Zeit besteht ein Großteil des Clans aus Künstlern, Sängern, Dichtern und Schauspielern. Tatsächlich schließen sich viele Toreador der katholischen Kirche an und bekleiden hohe Positionen, schließlich ist die Kirche der einzige Unterstützer von Kunst in diesen düsteren Zeiten.

Zudem sind sie vor allem im europäischen Adel aktiv als Diplomaten und Gesandte und lenken und steuern so die Geschicke der großen Mächte. Denn nach dem Fall Roms wollen die Toreador nichts anderes, als einen erneuten Aufstieg der Menschheit in ein neues goldenes Zeitalter.

Die Toreador heute

Die Toreador der Moderne sind denen des dunklen Zeitalters nicht unähnlich und noch immer ist ihr Streben nach künstlerischen Idealen in ihnen vorhanden. Allerdings tun sich viele Toreador schwer mit der immer schnelleren Entwicklung der Welt und auch der Veränderung der Künste.

Viel mehr noch als früher sind sie auch in die Geschäfte der Sterblichen verstrickt. Sie sehen sich als Musen einer verzweifelten Welt, die sie inspirieren und verändern. Viele genießen die Nähe der Lebenden und sammeln große Scharen von Fans und Anhänger um sich, die ihrer unnatürlichen Schönheit erliegen.

 

Die Tzimisce

Die Tzimisce während des dunklen Zeitalters

Einst war das Heimatland der Tzimisce eine uneinnehmbare Festung, so sehr verbunden waren die Tzimisce mit ihrer Natur. Doch jetzt, in den finsteren Nächten des dunklen Zeitalters werden sie von allen Seiten bedroht. Sie sind verworren in Kriege mit den grausamen Tremere, die die Kinder Tzimisces für unheilige Experimente nutzen, müssen Invasionen von Ventrue abwehren, die in das Baltikum einfallen, getarnt als Deutschritter und Glaubenskrieger.

Mehr und mehr scheint die einstige Macht der Tzimisce zu zerfallen und auch in den eigenen Reihen gibt es mehr und mehr Ränkespiele und Intrigen, die die Macht zerbröckeln lassen. Vor allem die Ältesten der Tzimisce leiden unter dieser Entwicklung und es scheint eine einende Hand zu fehlen, die sich gegen den nahenden Untergang stellt.

 

Die Tzimisce heute

Die Tzimisce der Gegenwart haben viel ihres früheren Glanzes verloren und sind fest mit den Strukturen des Sabbats verwachsen. Fast alle ihrer früheren Werte sind verloren gegangen und die Tzimisce der Neuzeit sind mehr marodierende Bestien als stolze Philosophen.

Viele geben sich ihrer selbstherrlichen Disziplin des Fleischformens und der Perfektion derselben hin. Die einen versuchen, sich selbst zu formen und üben fortwährend an ihrer eigenen Erscheinung, während sich die andere eine Schar aus Lakaien und Dienern formt. Die Tzimisce sind noch viel mehr als früher zu einem wahren Albtraum der Menschheit geworden.