kompaktansicht an/aus
ERWEITERTE SUCHE
2438Neuigkeiten
gefunden:
erstevorherigeSeite1/2438nächsteletzte
Mai082018

Vampire: Die Jubiläumsausgaben - Spoiler Malkavianer

Die Malkavianer haben den Krieg der Clans gewonnen, mit sehr wenigen Stimmen Unterschied. Ein echtes Kopf an Kopf Rennen mit einem Photofinish und ein echt würdiger Abschluss zwischen zwei Favoriten.

Jetzt da der Krieg der Clans vorrüber ist, geht morgen auch das Crowdfunding zu Vampire: Die Jubiläumsausgaben zuende, das schon mit mehr als 100.000 Euro finanziert ist. Wenn ihr dabei sein wollt, habt ihr noch bis morgen um 14:00 Uhr Zeit dazu.

Um den Sieg der Malkavianer zu feiern präsentieren wir euch einen Schnipsel Wahrheit aus Wissen der Clans.

Die wahren Geschichten des Clans der Malkavianer

Fangen wir mit etwas Einfachem an – alles was ich ab jetzt sage ist eine Lüge.

Ist alles nach dieser Aussage eine Lüge? Ist alles hier die Wahrheit? Habe ich das nur gesagt, um Sie zu verwirren? Welche Geheimnisse verbergen sich hier, wenn Sie dennoch weiterlesen? Was ist, wenn ich behaupte, der Himmel wäre blau? Wie kann das eine Lüge sein? Welche Autorität habe ich? Warum rede ich überhaupt noch weiter, wenn ohnehin alles erfunden ist? Gehöre ich in Wahrheit zu einem anderen Clan? Bin ich Kain? Sind Sie Kain? Sind wir Kain?

Wenn Sie nun frustriert, erleuchtet, verärgert, ängstlich und neugierig sind, dann haben Sie einen ganz kurzen Eindruck vom Leben eines Malkavianers erhalten. Dumm bedeutet nicht einfach. Einfach bedeutet nicht gut. Gut bedeutet nicht positiv. Der Aufbau der Dinge und die Bedeutung der Dinge sind völlig anders. Wahrheit und Wahrnehmung spielen eine Rolle. Wahrnehmung ist einfach. Wahrheit ist hart.

Wo kommt der Name Malkav her? Jeder andere Clan hat einen Namen, den man von einem Wort oder Mythos ableiten kann, außer wir. Und die Tremere, doch ein Teil ihrer unheimlichen Kräfte besteht eben darin, sich Worte auszudenken, so wie Deutschmagister. Wenn man den Namen laut ausspricht kling er slavisch, doch das passt nicht zur jüdisch-christlichen Legende von Kain, die wir alle so lieben. Wenn wir das Wort aufteilen könnten, wir daraus „Mal“ und „kav“ machen, was wie „cave“ also „Höhle“ klingt. Vielleicht haben unsere Gründerväter unser Lager in einer Höhle weit entfernt von allen anderen Kainskindern aufgeschlagen und haben es in den Fleischgruben von Gomorra genossen, weil es dort immer kostenlos zu essen gab. Teilen wir den Namen in „Ma“ und „lkav“ auf, machen ein Homofon daraus, drehen dabei das Geschlecht um, dann haben wir „Ma, ilk of“ was so viel bedeutet wie dass wir eine Verbindung zur Dunklen Mutter haben.

Wenn wir also sagen, dass Malkav unser Gründer gewesen ist, was bedeutet das eigentlich? Gab es wirklich vor tausenden Jahren, einen uralten Vampir, der sich so genannt hat? War Malkav ein Vampir, der durch die Erfahrung gebrochen wurde, dass es besser war, als Vampir zu überleben, als die Sonne mit offenen Armen willkommen zu heißen? Wer möchte von so jemandem den Kuss erhalten? Vor allem in solch großer Zahl, dass wir zu einem mächtigen Clan wurden und nicht nur zu einer Blutlinie oder Fußnote der Geschichte. Warum haben uns nicht all die anderen mächtigen Vorsintflutlichen einfach ausgerottet?

Na ja, man kann jemanden, den man nicht finden kann, nicht zerquetschen. Während die anderen Angehörigen seiner Generation nach der Macht griffen, die sie zu Lebzeiten nicht hatten, entschlüpfte Malkav lautlos in die Nacht. Den anderen Kainskindern wurde es langweilig. Sie führten Kriege. Sie verfielen in Starrte. Malkav hat so etwas nie getan. Malkav hat nie geschlafen. Malkav hat nie vergessen. Malkav erinnert sich an alles. Er wandert von Stadt zu Stadt und flüstert jenen die Wahrheit zu, die bereit sind zuzuhören. Er schenkt sie zuerst jenen vom Blut. Wir geben sie euch anderen weiter. Aus Großzügigkeit? Aus Bosheit? Warum nicht aus beiden Gründen?

Oder …

Vielleicht war Malkav kein Vampir in jenem Sinn, wie das die Kainskinder  heute verstehen. Jene Generation musste keine Regeln befolgen. Es ist langweilig zu glauben, dass die Vampire, die nur zwei Generationen von Kain entfernt waren, aufrecht am Tisch sitzen und die Dinge so tun mussten wie wir. Indem er die Wahrheit seiner Macht erkannte wurde er zu mehr. Was andere als Wahnsinn bezeichnen stellt eine direkte Verbindung zu unserem Begründer dar. Er lebt in seinen Kindern und diese Verbindung verbrennt uns, aufgrund der Macht in seinem Blut. Deswegen weiß auch niemand wo er begraben ist. Er ist in unseren Herzen und unserem Verstand begraben.

Oder …

Malkav war Kains Liebkind. Er gab Malkav ein Geschenk, dessen nur er würdig war. Malkav erhielt eine direkte Verbindung zur Göttlichkeit. Doch wie so viele Gaben Kains war sie auf eine Art und Weise verdorben mit der weder Kain noch Malkav gerechnet hatten. Malkavs Blut war nicht stark genug, um die Verbindung zur Göttlichkeit zu ertragen. Das Geschenk brach ihn und es bricht auch jene, denen er sein Blut weitergab. Das Blut enthält noch immer diese Verbindung zu etwas Größerem und Malkavs Kinder können die Verbindung von Zeit zu Zeit wiederherstellen und jenen die Wahrheit zuteilwerden lassen, die sie nicht hören wollen, aber dennoch nötig haben.

Angesehene Gelehrte der Kainskinder glauben an zwei dieser Theorien. Sie wurden erforscht, besprochen, anerkannt, aberkannt, man hat dafür getötet, über sie geschrieben und sie in Modezeitschriften veröffentlicht. Die dritte Geschichte habe ich mir vor zehn Minuten einfallen lassen, während ich eine geraucht habe.

Was ist die Wahrheit und was ist die Lüge?

Erinnern Sie sich daran, was ich zuerst gesagt habe.

Wenn man 5 Malkavianer über die Geschichte des Clans befragt, erhält man 17,5 Antworten. Die Geschichte hängt von der Wahrnehmung ab. Sie wird von den Siegern geschrieben und man ist dazu verdammt, sie zu wiederholen. Wir sind nicht so verklemmt darüber, wer wen gezeugt hat und all das. Manche von uns graben tief ind der Geschichte, damit wir den Clans gegenüber legitim wirken, für die Geschichte wichtig ist. Andere lassen sich eine besonders aufregende Variante einfallen, erzählen sie überall herum und ergötzen sich daran, wenn sie häufig wiederholt und geglaubt wird. Ein paar haben die Leute davon überzeugt, dass die einzige Möglichkeit die Wahrheit des Universums zu sehen, darin besteht, von unserem Blut zu kosten.