kompaktansicht an/aus
ERWEITERTE SUCHE
2425Neuigkeiten
gefunden:
Mai262018

Making Of: Grauen aus dem Nebel

Im Crowdfunding zu Havena - Versunkene Geheimnisse wurde soeben das Kurzabenteuer Die Molluske von Dominic Hladek freigeschaltet, das im Sonderheft Seemannsgarn & Krakensilber erscheinen wird.

Dominic hat gemeinsam mit Anton Weste auch das Abenteuer Grauen aus dem Nebel verfasst, das die Stadtspielhilfe als Regionalabenteuer begleitet. In diesem Artikel gibt er euch einen Einblick in die Entstehung des Abenteuers.

Die Havena-Spielhilfe wird sich umfangreich einer weiteren aventurischen Stadt widmen, so wie es zuletzt die Gareth-Box Ende 2012 tat. Mit Anton Weste, der mittlerweile seit über 20 Jahren an tollen DSA-Produkten mitarbeitet, ist auch der Redakteur der Gareth-Box erneut federführend. In besseren Händen hat sich Havena also seit dem Auftauchen der Drachenschildkröte Lata nicht mehr befunden!

 

Die Planung lief dabei glatter ab als das Meer der Sieben Winde bei schönstem Praioswetter nur sein könnte. Die natürliche Eingrenzung auf Orte und Themen Havenas ließ die Ideen wie ein Segelschiff vom Wind tragen und nicht – wie sonst manchmal – wie ein Gewimmel aus Bleichmuränen wild in alle Richtungen schießen.

Der Kurs war klar: ein 48seitiges Abenteuer in Havena, das gerade auch an solchen Orten in der Stadt spielt, die in der Spielhilfe ausführlich beschrieben werden. Vermeiden wollten wir die in den letzten Jahren in Havena häufig verwendeten Tentakelränke der Herzogin der Nachtblauen Tiefe und auch die allzu epischen Konflikte der Meeresgötter, denn es sollte anfängerfreundlich bleiben, und der Umfang war begrenzt.

So entschieden wir uns für das faszinierende Volk der Necker im Mittelpunkt der Handlung und wussten, dass auch ein Ausflug in die Unterstadt eine Rolle spielen sollte.

Daraus zauberte Anton - trotz Magieverbot in Havena! - gleich drei Plot-Ideen hervor, die alle ein Abenteuer wert gewesen wären (und wer weiß, vielleicht werden die anderen beiden ja noch umgesetzt). Ich arbeitete die ausgewählte Idee zu einer detaillierten Outline aus. Gerade wenn mehrere Autoren sich die Schreibarbeit teilen, so wie in diesem Fall Anton und ich, ist so ein Dokument Gold wert. Es enthält eine seitengenaue Aufteilung der Abschnitte sowie Details bis hin zu den Namen der Meisterpersonen, der Festlegung der Stellen für Werteblöcke und der Planung von Illustrationen über den Band hinweg. Die darauf basierende Schreibarbeit haben wir uns nach der gemeinsamen Planung 50:50 aufgeteilt.

Worum geht es aber nun?

Ich will nicht spoilern, deshalb sei nur gesagt, dass seltsame Vorfälle von Wesen aus der Tiefe am Anfang des Abenteuers stehen, denen einige mutige Helden nachgehen müssen. Bei der Arbeit als einfache Patrouille werden sie Gelegenheit bekommen, die Hintergründe aufzudecken und die Lösung selbst anzugehen, denn die Gefahr stellt sich als noch größer heraus als vermutet - und an Vermutungen mangelt es nicht: Allen voran die Havena-Fanfare spekuliert eifrig.

Atmosphärisch wird das Abenteuer euch durch das unheimliche Havena bei Nacht und Nebel gegen rätselhafte Eindringlinge führen, euch buchstäblich in die geheimnisvolle und abergläubisch gemiedene Unterstadt eintauchen lassen und euch die volle Wucht des Havener Sauwetters zu spüren geben. Wer also das Element Wasser in all seinen wundervollen Formen leiden kann (Nebel, Meerestiefen, Sturmflut…) und sich bei einer Stimmung irgendwo zwischen dem nebligen London Jack-the-Rippers und den Einsätzen beim Computerspielklassiker X-Com Terror from the Deep wohlfühlt, der sollte dieses Abenteuer nicht verpassen. Wer sich lieber abergläubisch mit Schutzamuletten behangen in seine Stube in Oberfluren zurückzieht, der ist dort sicher besser aufgehoben, wenn nachts das Grauen aus dem Nebel umgeht…