kompaktansicht an/aus
ERWEITERTE SUCHE
2499Neuigkeiten
gefunden:
Jan032019

"Vermächtnis" aus dem Earthdawn Grundregelwerk als Hörbuch

Der langjährige Earthdawn-Fan Daniel Clemens hat mit viel Begeisterung und Können ein Hörbuch für Earthdawn erstellt, dass wir euch nicht vorenthalten wollen! Umgesetzt wurde die Kurzgeschichte aus dem Grundregelwerk der ersten Edition, die auch FASA abgesegnet hat, weswegen wir sie euch nun kostenlos anbieten (https://www.ulisses-ebooks.de/product/258678/) können.

 

Die Entstehungsgeschichte des Hörspiels war auch durchaus langfristig und turbulent, so dass wir das einmal als Interview aufbereitet haben.

 

Michael: Hallo alle zusammen, ich bin Michael Mingers, Redakteur für Earthdawn bei Ulisses Spiele und habe Daniel Clemens hier, der das Hörspiel erstellt hat.

Hallo Daniel. Erstmals bekamen wir am 31. Mai 2018 von Dir eine E-Mail zu dem Thema, wir sind nun also schon eine ganze Weile miteinander per in Kontakt wegen dieses Projektes.

Daniel: Ja, es stellt ein Freizeit- und Fanprojekt von mir dar. Das Hörbuch war zu jenem Zeitpunkt schon zu 2/3 fertig - zumindest was die Audioproduktion selbst betrifft. Ich ließ Ulisses Spiele eine Hörprobe aus der Produktion zukommen. Vor der Veröffentlichung des Materials waren aber bestimmte rechtliche Regeln zu befolgen. Diese einzuhalten hat mehr Zeit als zuerst angenommen benötigt (lacht).

 

Michael: Normalerweise gibt es von Ulisses Spiele angebotene spezielle Rahmenbedingungen für Drittanbieter. Auf unserer Website bieten wir hierzu sowohl umfassende Informationen, Hilfsmittel als auch die technischen Voraussetzungen an, damit Werke bequem von Drittanbieter bei uns im Webshop angeboten werden können.

Daniel: In diesem speziellen Fall hatte ich keine selbst verfasste Geschichte von Earthdawn vertont, sondern es handelt sich dabei um die Geschichte "Legenden" aus dem Grundregelwerk von Earthdawn der ersten Edition. Somit war eine explizite Sondergenehmigung zur Veröffentlichung des Hörbuchs notwendig. Aufgrund dessen waren Klärungsgespräche mit allen Rechteinhabern notwendig - nicht nur mit Ulisses Spiele, sondern auch mit FASA Inc. über den großen Teich hinweg. Die Klärung der Einzelheiten musste natürlich neben dem Alltagsgeschäft her geschehen und erforderte daher seine Zeit.

 

Michael: Am 31. Oktober konnten wir Dir schließlich grünes Licht für die Veröffentlichung geben. Wie ging es dann weiter?

Daniel: Über eine sichere Onlineplattform konnte ich Ulisses Spiele das Hörspiel in seiner Gesamtheit zukommen lassen. Im Hörbuch kamen zahlreiche Sounds aus der Onlineplattform freesound.org zum Einsatz. Dies erfordert aus rechtlichen Gründen, dass alle genutzten Sounds mit Autor genannt werden. Jene Liste musste von mir mit großem Aufwand und hoher Sorgfalt erstellt werden. Darüber hinaus formulierte ich einen Klappentext für den Webshop bei Ulisses Spiele und erstellte abschließend diesen Blogbeitrag. Täglichen Verpflichtungen erlauben es jedoch nur sporadisch Zeit zu investieren um diesem Ziel näher zu kommen.

 

Michael: Apropos Verpflichtungen: Kannst Du uns etwas über Dich erzählen?

Daniel: Ich bin Ehemann und Vater zweier wunderbarer Kinder und studierte Medieninformatik an der Hochschule Furtwangen University im tiefen Schwarzwald. Heute arbeite ich als Softwareentwickler mit Schwerpunkt Testautomatisierung, nutze aber mein Wissen und die ungebrochene Begeisterung für Kunst und Technik in meiner Freizeit dazu, diverse Projekte zu verwirklichen. Das Spielen unterschiedlicher Musikinstrumente wie z.B. Keyboard, Gitarre und Schlagzeug hilft natürlich bei Audioproduktionen.

 

Michael: Wie kamst Du denn auf die Idee ein Hörbuch für Earthdawn zu erstellen?

Daniel: Ich wollte die Informationen aus dem Grundbuch verinnerlichen, ohne dieses immer wieder erneut durchlesen zu müssen. Ein Hörbuch kann man auch prima auf dem Weg zur Arbeit hören. Dann festigt sich das Wissen. Ich hatte also zuerst nur den Anspruch, das Hörbuch für mich persönlich zu erstellen. Aber angesichts der investierten Arbeit kam es mir blöd vor, die Audioproduktion zu Hause zu bunkern. Wieso nicht einen Teil davon an die zahlreichen Earthdawn-Fans im deutschsprachigen Raum weitergeben?

 

Michael: Beim Schriftverkehr hast Du zwischendurch mal von einem Hörspiel, jedoch zumeist von einem Hörbuch gesprochen. Ist es nun ein Hörbuch oder ein Hörspiel?

Daniel: Das ist auf den ersten Blick nicht so einfach zu beantworten, da in diesem Fall Grenzen verschwimmen. Im strengeren Sinne handelt es sich um ein Hörbuch, da der Text aus dem Grundbuch unverändert vorgelesen wird. Aus dem eigenen Anspruch heraus wollte ich es jedoch nicht dabei belassen und aus meiner monotonen Stimme mehr als nur eine Einschlafhilfe erstellen. Somit begann ich damit, meine Stimme zu verzerren, um jedem Charakter in der Geschichte eine unverwechselbare Stimme zu verleihen. Geräusche und Musik wurden hinzugefügt, um die Geschichte lebendig werden zu lassen und die Möglichkeiten des auditiven Mediums auch auszuschöpfen. Filter und andere Effekte ergänzen schließlich die Produktion. Es gibt lediglich einen Sprecher (mich) und es existiert kein Storyboard, welche typischerweise bei einer Hörspielproduktion zum Einsatz kommt. Als Material diente lediglich den Text aus dem Grundregelwerk von Earthdawn und meine Fantasie, um das Werk entstehen zu lassen.

 

Michael: Was kam bei Dir zur Realisierung des Hörspiels zum Einsatz?

Daniel: Ich nutzte meinen privaten PC mit einer DAW-Software (Digital Audio Workstation), welche zum Aufnehmen, Anordnen und Abmischen von Sounds eingesetzt wurde. Es gibt zahlreiche Anbieter von DAW Softwarepaketen, welche man für diesen Zweck nutzen kann. In meinem Fall kam StudioOne 2 Professional von Presonus zum Einsatz. Über virtuelle Instrumente der Firma East West Quantum Leap können ganze Orchester am PC zum Leben erweckt werden - vom schönsten Bechstein Flügel bis hin zu exotischen Instrumenten wie z.B. den Mahler Hammer. Zudem ist das Internet als Soundquelle fast unverzichtbar. Wie eingangs erwähnt, hatte ich einen großen Teil der Sounds vom Onlineportal freesound.org bezogen. Eine tolle Quelle für nichtkommerzielle Produktionen.

 

Michael: Was waren die Herausforderungen bei der Erstellung des Hörbuches?

Daniel: In einem meiner Schreiben an Dich hatte ich gefragt, wie man die diversen Orte und Namen aus dem Earthdawn-Universum richtig ausspricht. Eine phonetische Datenbank existiert hierzu noch nicht, sodass ich persönlich nach bestem Wissen entschied, wie man diese ausspricht. Ein Teil ist natürlich auch der Gewohnheit aus alten Rollenspielzeiten geschuldet. Die größte Schwierigkeit lag darin, meine knappe Freizeit, den Job und die Familie unter einen Hut zu bekommen. Andere Eltern können davon sicherlich ein Lied singen. Für die gesamte Realisierung inklusive der redaktionellen Arbeit sind inzwischen über 70 Stunden in das Projekt geflossen.

 

Michael: Spielst Du derzeit aktiv Earthdawn?

Daniel: Meine aktive Zeit liegt schon eine Weile zurück. Am meiste spielte ich während meiner Zivildienstzeit. Ich hatte es in den letzten Jahren zunehmend erlebt, dass sich Gleichgesinnte mit Commitments schwertun. Sie sind zwar für sporadische Runden zu finden, eine umfassendere Kampagne erfordert jedoch eine gewisse Regelmäßigkeit des Spielens. Wenn man schon aus Zeitgründen nicht mehr direkt face-to-face zusammen am Tisch sitzen kann, so wollte ich die Möglichkeit ausprobieren, über das Internet Earthdawn zu spielen. Vielleicht lassen sich dort eher Personen finden, die entsprechend Zeit investieren können und wollen. Zu diesem Zweck gibt es neben den normalen Internetchats und Messenger wie Skype & Co. auch Programme, die auf die Bedürfnisse von Rollenspielern zugeschnitten sind: sie erlauben es, zu würfeln, Charakterblätter zu verwalten, Bilder mit anderen Spielern zu teilen oder auch Miniaturen auf einem gemeinsamen Spielplan zu bewegen. Vor ca. zwei Jahren hatte ich zu diesem Zweck das Computerprogramm Fantasy Grounds erworben, um über das Internet Earthdawn spielen zu können. Leider gibt es noch kein offiziell angebotenes Earthdawn-Modul, aber es gibt Fanerweiterungen. Meine inbrünstige Hoffnung ist, dass es vielleicht doch noch irgendwann ein offizielles Earthdawn-Modul für Fantasy Grounds geben wird. Um die anfängliche Fragen zu beantworten: ich würde gerne wieder spielen, bin aber derzeit in keiner aktiven Gruppe und meine knapp bemessene Freizeit lässt dies vermutlich in naher Zukunft nicht zu.