kompaktansicht an/aus
ERWEITERTE SUCHE
2499Neuigkeiten
gefunden:
Jan082019

Interview mit einer Schwarzen Katze

Um etwas mehr über Die Schwarze Katze zu erfahren, konnten wir Axel Spor dafür gewinnen ein Interview vor Ort zu führen. In einem täuschend echten Katzenkostüm haben wir ihn nach Havena geschickt, um mit den katzischen Einwohnern Kontakt aufzunehmen, und zwar an den Platz, an dem man die meisten Katzen finden kann: Den Fischmarkt.

Axel Spor: Entschuldigung…        

Alanna Morgenstern: Wer bist du denn?

Axel Spor: Oh, hallo. Ich bin, also, Axelion. Ich bin neu in der Stadt und hab da ein paar Fragen.

Alanna Morgenstern: Aber du bist keine von diesen Fischerkatzen, oder? Ich traue niemandem, der freiwillig in diesen Holzkisten über den schwarzen Spiegel fährt.

Axel Spor: Nein, nein, ich komme von außerhalb. Könntest du mir sagen, wo ich hier bin?

Alanna Morgenstern: Du bist echt noch nicht lange hier, hm? Naja, gut, wenn es schnell geht. Also, das hier, das ist der beste Ort auf der Welt, denn das hier ist der Fischmarkt von Havena. Deine Nase dürfte dir schon sagen, warum der Platz hier so heißt. Wenn du schnell bist oder gut große Augen machen kannst, wirst du hier niemals Hunger leiden. Aber wenn du mal richtig was sehen willst, schau da vorn hinter dem Fass. Dahinter ist ein Zugang zum Mäusemarkt. Da kriegst du alles, was man sich vorstellen kann. Mäuse und Vögel, Kleidung und Werkzeuge, alles.

Axel Spor: Das klingt ja fantastisch. Muss ich da auf irgendwas achten? Womit kann man hier zum Beispiel bezahlen?

Alanna Morgenstern: Woher kommst du nochmal, hast du gesagt?

Axel Spor: Also, ein gutes Stück weg, Waldems. Hast du sicher noch nicht gehört, ist ein ziemliches Dorf.

Alanna Morgenstern: Nein, sagt mir nichts. Ist das hinter Honingen? Also, du kannst gegen schöne Dinge alles eintauschen. Du weißt schon, schillernde Federn, Glitzerschmuck oder bunte Bänder. Oder Mondglöckchen, die gehen immer. Lassen sich leicht von anderen unterscheiden, weil ein Halbmond eingeprägt ist. Hm… du weißt echt nichts, oder? Also, pass mal gut auf, bevor dich noch eine Rondratochter in Scheiben schneidet: Es gibt hier nicht viele Regeln, eigentlich nur zwei, und die sind wichtig. Erstens, du kannst alles von Menschen nehmen, was du brauchst, aber sie haben keine Ahnung, was vor sich geht, und das soll auch so bleiben. Also lass dich nicht erwischen und schön auf allen vieren bleiben und miauen, wenn sie in der Nähe sind. Und Kleidung erst nach Sonnenuntergang. Du hast doch Kleidung, oder?

Axel Spor: Kleidung? Ja, selbstverständlich.

Alanna Morgenstern: Gut. Wo war ich? Ach ja, die zweite Regel: Was auch immer auf dem Fischmarkt oder im Mäusemarkt geschieht, kriegt Don Gato mit. Stell dich mit ihm gut, dann geht es auch dir gut. Ansonsten kriegst du Besuch von seinem Rudel, und dann wird es unangenehm. Worauf kritzelst du da eigentlich herum?

Axel Spor: Oh, das ist nur Gewohnheit. Also, der Mäusemarkt. Was gibt es denn hier noch? Wo kann man gut hingehen?

Alanna Morgenstern: Hm… also, unter dem Mäusemarkt ist Minzas Rahmtopf, da kann man richtig gute Mäuseleberpastete kriegen, ein Gedicht, sag ich dir. Dazu Sahne und ein wenig Likör, es gibt nichts Besseres. Und da hinten die Straße runter Richtung Orkendorf, da kommt irgendwann die Mäuserennbahn, wenn du ein wenig Nervenkitzel suchst. Ja, mal überlegen. Die Oberfluren sind nichts für dich. Gut bewacht, wenig zu holen auf den Straßen, nicht einmal Ratten. Da treiben sich eher die Hauskatzen herum. Ach ja, und halte dich von der Tiefe fern. Die Tieflinge fressen so einen wie dich zum Frühstück.

Axel Spor: Was hat es denn mit diesen Tieflingen auf sich? Und könntest du mir den Gefallen tun und aufhören dich zu lecken, während du mit mir redest?

Alanna Morgenstern: Dieses Waldems ist wirklich weit weg, hm? Unter der Stadt gibt es jede Menge Tunnel und Keller und so, und die Tieflinge beherrschen sie. Sie führen da ihren eigenen kleinen Krieg gegen Ratten, warum auch immer. Sind ziemlich schmutzig, grob und brutal. Kein Umgang für jemanden, der einen Funken Geschmack besitzt. Es gäbe noch so viel zu erzählen, Havena ist so groß. Aber ich muss langsam los, es geht gleich zum Tanzen in den Kraken. Und nein, ich werde dich nicht mitnehmen. Versuch es mal auf dem Mäusemarkt, da findest du sicher wen, den du löchern kannst.

Axel Spor: Vielen Dank. Werde ich machen.

Alanna Morgenstern: Na dann, viel Spaß noch in Havena. Und nicht vergessen: Die Menschen haben keine Ahnung, und das soll auch so bleiben.

Mitte des Monats starte Die Schwarze Katze als Crowdfunding.