kompaktansicht an/aus
ERWEITERTE SUCHE
2503Neuigkeiten
gefunden:
Jan172019

Die Schwarze Katze - Die Ahnenmütter und -väter

Gestern ist das Crowdfunding zu Die Schwarze Katze mit sensationellem Erfolg gestartet und hat schon jetzt 30.000 Euro und mehr als 220 Unterstützer erreicht. Eines der freigeschalteten Ziele ist ein Aufkleber mit dem Symbol eines Ahnen der erwachten Katzen. Diese stellen wir euch in diesem Artikel vor.

Katzen sind die weisesten, geschicktesten und schlichtweg besten Wesen auf Dere. Zumindest in ihren Augen. Aus diesem Grund erscheint für sie die Idee, es gäbe Wesenheiten, die ihr Schicksal bestimmen, und die keine Katzen sind, völlig abwegig. Entsprechend konnte kein Götterglaube bei ihnen Fuß fassen. Stattdessen verehren sie ihre Ahnen, denen sie ihre Existenz verdanken. Obwohl sich selbst die ältesten Katzen an keinen dieser Ahnen erinnern können und niemand weiß, wann sie gelebt haben mögen, kursieren eine Vielzahl von Legenden über die sechs Ahnenväter und -mütter, von denen alle anderen Katzen abstammen sollen.

Nurti, die liebende Mutter

Diese Ahnenmutter hegt und pflegt ihre Kinder, heilt ihre Wunden und führt sie auf den richtigen Weg. Sie lehrt die wichtigen Dinge des Lebens und wird von fast allen Erwachten verhert, besonders wenn es ihnen schlecht geht und sie sich Linderung erhoffen.

Rondra, die Wütende

Rondra gilt als Beschützerin der Jungen und Schwachen, für ihre Kinder wirft sie sich überlegenen Feinden entgehen und findet immer neue Verstecke. Sogar die Menschen kennen Rondra und verehren sie, wie es sich für Katzen gehört.

Aphasma, die Tänzerin

Aphasma wird auch die Launenhafte genannt, steht sie doch für Glück und Unglück, für leidenschaftliche Liebe genauso wie für Selbstverliebtheit. Ihre Tänze können die Sinne vernebeln und den Verstand rauben. Ihre Lust am Quälen ihrer Beute ist genauso bekannt wie ihre Leidenschaft im Spiel.

Praios, der Schläfer

Dieser dicke gemütliche Ahnenvater gilt als Müßiggänger, der die meiste Zeit in der warmen Sonne verbringt. Ein voller Magen und ein geruhsames Nickerchen sind ihm wichtiger als alles andere. Kein Wunder also, dass niemand Hilfe von ihm erwartet.

Der Wanderer

Auch wenn sich niemand mehr an sein Aussehen erinnert, geschweige denn an seinen Namen, zählt der Wanderer zu den Ahnenvätern der Katzen. Man weiß nur, dass er durch das Land streift.

Zerzal, der Jenseitige

Der Jäger in der Dunkelheit durchstreift die Welt, beständige auf der Suche nach Beute. Er ist ein geduldiger Schleicher, geduldig und fokussiert auf sein Ziel. Stets vom Tod umgeben sieht sein rechtes Auge ins Jenseits, während sein linkes das Diesseits im Blick behält. Rattenjäger und Mystiker verehren Zerzal.

Wenn ihr über den Aufkleber mitbestimmen wollt, kommt auf unsere Facebookseite oder in die Kommentare des Crowdfundings.