kompaktansicht an/aus
ERWEITERTE SUCHE

Fanprodukte

FAQ zu den Fanrichtlinien sowie dem Fanpaket und dem Kartenpaket

Übersicht der Fragen:

Fan- und Kartenpaket

Exkurs

 

Umfang und Wirkung der Fanrichtlinien

Zunächst einmal beziehen sich die Fanrichtlinien ausschließlich auf Das Schwarze Auge. Außerdem zeigten sich einige Fans über den Tonfall betrübt, weshalb wir daran erinnern wollen, dass sich Juristendeutsch immer auch ein bisschen wie eine Drohung anhört, auch wenn man dies gar nicht möchte. Was die Fanrichtlinien konkret im Einsatz bedeuten, soll Ihnen der nachfolgende Text verdeutlichen.

→ nach oben

 

Was ist ein Fanprodukt?

Als grundsätzliche Definition für den folgenden Text möchten wir drei verschiedene Arten von Fanerzeugnissen unterscheiden. Für sie alle gilt als Grundannahme, dass sie kostenlos an andere Fans weitergegeben werden. Sobald für den Zugang, die Nutzung oder den Kauf eines solchen Erzeugnisses Geld genommen wird, liegt eine kommerzielle Nutzung vor, die auf jeden Fall mit uns im Vorfeld abgesprochen werden muss. In diesem Fall braucht es nämlich einen Lizenzvertrag. Eine kommerzielle Nutzung kann auch dann schon der Fall sein, wenn Sie Ihre Seite über Werbeeinblendungen finanzieren. Sprechen Sie uns bitte in solchen Fällen immer an, um diese Nutzung auf sichere Beine zu stellen.

Wir gehen also von drei Typen nicht-kommerzieller Erzeugnisse aus, auf die ich mich weiter unten jeweils entsprechend beziehen werde:

  • Fanware
    Dies sind alle nicht-offiziellen PDFs, Dokumente, Handouts, die heruntergeladen werden können. Hierzu gehören auch Comics, Musik, Abenteuer, Regelerweiterungen usw.
  • Fanseiten
    Dies sind Internetseiten, auf denen sich (auch) Inhalte zu Das Schwarze Auge finden.
  • Rezensionen
    Dies sind öffentliche Meinungsäußerungen zu Das Schwarze Auge-Produkten.

→ nach oben

 

Was ist ein semiprofessionelles Produkt?

Unter einem semiprofessionellen Produkt verstehen wir ein Fanprodukt, das in irgendeiner Form gedruckt oder anderweitig physisch produziert werden soll. Wenn beispielsweise von einem PDF-Abenteuer eine Kleinauflage gedruckt und auf einer Con verkauft/verteilt werden soll, dann ist dies ein semiprofessionelles Produkt. Für solche Produkte ist stets ein expliziter Vertrag mit der Ulisses Spiele GmbH notwendig. Natürlich prüfen wir semiprofessionelle Produkte darauf, ob sie eine gewissen Grundqualität erfüllen, bevor wir eine solche Genehmigung erteilen. Wichtig ist auch, dass semiprofessionelle Produkte durch diese Genehmigung nicht offiziell und auch nicht halb- oder semioffiziell werden.
Bei semiprofessionellen Produkten arbeiten wir enger mit den Herstellern zusammen und stellen Ihnen gerne auch druckfähige Vorlagen zur Verfügung.

→ nach oben

 

Muss ich den angegebenen Disclaimer verwenden?

Die Verwendung des Disclaimers ist freiwillig. Disclaimer werden klassischerweise von den Webseitenbetreibern selbst eingebaut, um sich von möglichen Markenrechtsverletzungen auf ihrer Webseite freizusprechen. Nach dem deutschen Recht hat die Verwendung eines Disclaimers allerdings keine unmittelbare rechtliche Wirkung. Durch einen Hinweis auf den Inhaber der dargestellten Marken kann aber verhindert werden, dass bei Dritten der Eindruck entsteht, der Webseitenbetreiber geriere sich als Markeninhaber – dies wiederum stellt regelmäßig eine Markenrechtsverletzung dar.
Unter einer „Markenverwendung“ versteht man gemeinhin eine kommerzielle Markennutzung. Anders sieht es bei einer bloßen „Markennennung“ aus. Diese kann natürlich jeder vornehmen, ohne Konsequenzen befürchten zu müssen.
Grundsätzlich muss unser Disclaimer jedoch bei der Verwendung eines oder aller Teile aus dem Fanpaket eingebaut werden – ohne Disclaimer ist die Nutzung des Fanpakets nicht gestattet. Wir haben uns aber die vielen nachvollziehbaren Einwände gegen die konkrete Formulierung des Disclaimers zu Herzen genommen und mit unserem Anwalt folgende neue Formulierung dafür gewählt:

„DAS SCHWARZE AUGE, AVENTURIEN, DERE, MYRANOR, THARUN, UTHURIA und RIESLAND sind eingetragene Marken der Significant Fantasy Medienrechte GbR. Ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH ist eine Verwendung der genannten Markenzeichen nicht gestattet.“

→ nach oben

 

Darf ich das offizielle Das Schwarze Auge-Logo nicht mehr verwenden?

Wenn Sie das offizielle Das Schwarze Auge-Logo auf Ihrer Fanseite verwenden möchten, können Sie sich das von uns genehmigen lassen. In diesem Fall prüfen wir Ihre Seite und wenn Sie unseren Vorgaben und Ansprüchen genügt, erhalten Sie von uns das Das Schwarze Auge-Logo als Bilddatei und können es auf Ihrer Seite einbauen – gleichsam als Gütesiegel. Gleichzeitig verlinken wir dann gerne von der Das Schwarze Auge-Seite aus auf Ihre Seite. Wenn Sie sich das offizielle Logo nicht genehmigen lassen möchten, können Sie stattdessen ohne Nachfrage das Fanware-Logo benutzen.
Bei Fanpublikationen hingegen muss stets das Fanware-Logo und nicht das Das Schwarze Auge-Logo verwendet werden. Ausnahmen können hier semiprofessionelle Publikationen sein, aber das ist sozusagen ein gänzlich anderes Paar Schuhe, denn für solche Projekte gelten ganz eigene Vorgaben, die Sie bitte direkt bei uns erfragen.

→ nach oben

 

Darf ich jetzt nicht mehr Das Schwarze Auge, Aventurien oder Dere usw. schreiben?

Zitat von User Oil aus dem Forum: "Was bedeutet hier z.B. 'sämtliche Grafiken im Zusammenhang mit offiziellen Das Schwarze Auge -Produkten gehören der Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH?'
Meine Zeichnung von Borbarad gehört selbstverständlich nicht automatisch Ulisses. Eben sowenig ein von mir geschriebener Text zum Schwarzen Auge. Egal ob ich es veröffentliche oder nicht.
Daher sind hier mit 'Sämtliche Texte, Grafiken, Marken- und Warenzeichen, Logos, Artworks, Layouts sowie Aufbereitungen und Inhalte' wieder die offiziellen Produkte gemeint und keine Fanprodukte obwohl 'im Zusammenhang' anderes vermuten ließe."

Das ist korrekt, siehe auch unten.

Oil: "Doch laut dieser Fan-Richtlinie gibt es 'Urheberrechte, Marken- und Warenzeichenrechte, Rechte am geistigen Eigentum und Wettbewerbsgesetze' die die Verwendung 'sämtliche(-r) Texte, Grafiken, Marken- und Warenzeichen, Logos, Artworks, Layouts sowie Aufbereitungen und Inhalte' beeinflussen.
Hier kommt der eigentliche Knackpunkt: 'Die Verwendung der genannten Bestandteile, gleich in welcher Weise, bedarf der ausdrücklichen schriftlichen Genehmigung der Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH.'
Ist damit gemeint, das ich die Begriffe und Namen Borbarad, Gareth, ein schwarzes Auge, … in meinen Texten nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung benutzen darf?"

Hier gilt: Als Text dürfen all diese Begriffe weiterhin bei Fanseiten und in Fanpublikationen benutzt werden, ohne dass dafür eine Genehmigung eingeholt werden müsste. Das Gleiche gilt für andere Das Schwarze Auge-typische Begriffe. Lediglich die Markenlogos unterliegen bestimmten anderen Bedingungen, die an anderer Stelle dieses Textes näher erläutert werden.
Beispiel: Wenn Sie auf Ihrer Seite einen Spielbericht über Ihre letzte Das Schwarze Auge-Runde und außerdem Charakterbeschreibungen der teilnehmenden Charaktere inklusive selbst gemalter oder aus dem Fanpaket stammender Charakterbilder online stellen, dann ist dafür keine Genehmigung notwendig, solange der Disclaimer auf der Seite zu finden ist. Natürlich erwirbt auch die Ulisses GmbH nicht irgendwie automatisch Rechte daran (siehe auch Urheberrechte weiter unten).
Wenn Sie aber Auszüge oder Scans aus dem offiziellen Abenteuer den beschriebenen Erlebnissen gegenüberstellen und/oder Bilder der Archetypen aus dem Grundregelwerk als Charakterbilder verwenden wollen, dann müssen Sie uns vorher kontaktieren.

Oil: "Dennoch stellen sich einige Fragen zur Genehmigungspflicht bei Veröffentlichung: darf ein Handlungsplot aufgegriffen werden? Dürfen Abenteuer zu Sternchentexte geschrieben werden?"
Die Antwort zu diesen beiden Fragen ist ein eindeutiges: Ja! Sofern beide Fanware-Produkte die übrigen für diese Gruppe gesetzten Bedingungen erfüllen, die in diesem Text ebenfalls klargestellt werden, darf natürlich jeder Spieler sich einzelne Elemente von Das Schwarze Auge herausnehmen und dazu kostenlose Erweiterungen oder Abenteuer für andere Fans zur Verfügung stellen.

Oil: "Darf das inneraventurische Symbol für Wasser (nachgezeichnet) genutzt werden?"
Das ist eine etwas schwierigere Frage. Die speziell für Das Schwarze Auge entwickelten Symbole unterliegen nämlich dem Urheberrecht des jeweiligen Künstlers, von dem die Ulisses GmbH oder ihre Vorgängerverlage Nutzungsrechte erstanden haben. Wie weit diese gehen, kann unterschiedlich sein. In solchen Fällen sollte man darum stets nachfragen, denn es kann sein, dass wir selbst gar nicht das Recht haben, eine solche Nutzung zu gestatten.

→ nach oben

 

Muss ich für jede Fanpublikation um Erlaubnis fragen?

Oil schreibt im Ulisses-Forum: "Daher sehe ich keine Notwendigkeit, z.B. nach der Entfernung von offiziellen Bildern aus Fan-Spielhilfen, für diese Spielhilfe um Erlaubnis zu fragen. Ebenso sehe ich keinen Grund einen DSA Fan-Roman nicht zu veröffentlichen, auch ohne gefragt zu haben. Oder irre ich mich hier?"
Damit hat er Recht, solange auch keine anderen Text- oder Regelteile aus offiziellen Publikationen übernommen werden, für das Layout nur eigens angefertigte oder die im Fanpaket enthaltenen Grafikelemente benutzt wurden und ein Fanroman kostenlos erscheint (denn sonst geht es in den Wettbewerbsbereich unserer eigenen Das Schwarze Auge-Romanreihe).
Wer aber in seiner Fanpublikation gerne offizielle Texte oder Bilder verwenden und/oder sie auf der Das Schwarze Auge-Homepage verlinkt sehen möchte, kann sich gerne an uns wenden und mit uns darüber sprechen.

Damit sollte auch aRestless‘ Aufforderung aus dem Forum Genüge getan sein: "Ich fordere dazu auf, die Fanprojekterichtlinien so zu korrigieren, zu erweitern oder zu präzisieren, dass das Anfertigen von inoffiziellen Materialien, die von offiziellen Publikationen deutlich zu unterscheiden sind, ohne Nachfrage und ohne Einschränkung möglich ist."
Wie oben erläutert ist eine Änderung der Richtlinien zu diesem Zweck nicht notwendig, da genau dies möglich ist.

→ nach oben

 

Zur rechtlichen Lage der Marken Das Schwarze Auge u.a.

Es gab einige nicht zutreffende Ansichten zur rechtlichen Lage bezüglich verschiedener Marken. Zur Erläuterung möchte ich hier konkret den User Paradigm aus dem Forum zitieren (vielen Dank an dieser Stelle für die sorgfältige Analyse unserer Texte und die Hinweise) und seinen Aussagen die Kommentierung unseres Anwalts gegenüberstellen.

Paradigm: "Die Aussagen zur Marke im Blog halte ich für etwas merkwürdig.
Ich hatte mal nachgekuckt: Ulisses selbst besitzt im DSA-Bereich nur eine Bildmarke für das Logo des F-Shops, ansonsten gibt es noch die Bildmarke mit dem schwarze Auge Logo (allerdings nur für den Spiele und Druckerzeugnissebereich, nicht online) Das schwarze Auge als Wortmarke: on- und offline.
Die Wortmarke Aventurien: (Bis 2017, aber nur für Druckereierzeugnisse) Die Wortmarke Dere für Computerprogramme (gespeichert); Druckereierzeugnisse; Spiele, Spielzeug Und die Wortmarken Dark Eye, The dark eye, als Wort und Bildmarke. die werden alle gehalten von der “Significant Fantasy Medienrechte GbR”, ich geh mal davon aus Ulisses hat sich von denen die Rechte einräumen lassen. Die Wortmarke Myranor war eingetragen, wurde aber gelöscht, genauso wie Riesland, Güldenland, und Armalion.
1. Nur und einzig und allein `DSA Das Schwarze Auge´ ist auch für die Nizza Klasse 38 Telekommunikation, also für den Internetbereich geschützt, daher können die anderen Marken prinzipiell in diesen Bereich problemlos (auch gewerblich) genutzt werden, inklusive des oben genannten Logos."


Antwort unseres Anwalts:
Diese Aussage ist so schlicht nicht korrekt!

  1. Die Klasse 38 „Telekommunikation“ ist unter der Kategorie „Dienstleistungen“ eingeordnet. Klassischer Weise trägt hier z.B. die Telekom ihre Markenzeichen ein.
  2. Die Marke DAS SCHWARZE AUGE ist sowohl in Wort als auch in Bild unter anderem für die Klasse 28 und damit für „Spiele und Spielzeug“ eingetragen. Sofern die Marke in diesem Zusammenhang genutzt wird, ist es völlig unerheblich ob dies online oder offline der Fall ist. Insbesondere dann, wenn sich nur die Erscheinungsform und nicht der Inhalt ändert (z.B. pdf anstatt eines gedruckten Buches).
  3. Soweit eine Marke nicht eingetragen ist, heißt das nicht, dass gar kein Markenschutz besteht! Der Markenschutz beginnt bereits mit Verwendung des Markenzeichens im geschäftlichen Verkehr, soweit das Zeichen im geschäftlichen Verkehr Verkehrsgeltung erworben hat (§ 4 Abs. 2 MarkG). Diese ist im Fall der DSA-Logos/ Wortmarken erreicht.

Was die eingetragenen Besitzer verschiedener Marken rund um Das Schwarze Auge angeht, kann ich nur sagen: deutsche Bürokratiemühlen mahlen langsam. Die Änderungen all dieser Einträge sind bereits mit Übernahme der Rechte beantragt worden, aber bis das in den Datenbanken ankommt, kann es dauern.

→ nach oben

 

Was gilt für Rezensionen?

Sobald Sie Ihre Meinung zu einem unserer Produkte kundtun oder auf eine Neuerscheinung hinweisen, dürfen Sie auch das Produktcover verwenden. Wir stellen es Ihnen gerne in guter Qualität zur Verfügung, aber auch eine Übernahme aus dem F-Shop oder unserer Produktseite ist in diesem Fall erlaubt und bedarf keiner Genehmigung.

→ nach oben

 

Was ist der Unterschied zwischen Urheberrechten und Nutzungsrechten?

Nach deutschem Recht bleiben die Urheberrechte an einem Text unveräußerlich beim Autor. Es ist also nicht möglich, dass ein Autor „alle Rechte“ an einem Text an einen Verlag abgibt. Darum hat die Ulisses Spiele GmbH auch keinerlei Urheberrechte deutscher Autoren im Besitz, denn das ist rechtlich gar nicht möglich.
Sie hat jedoch, in einigen Fällen alle, in anderen Fällen einige Nutzungsrechte erstanden. Das kann vom einmaligen Abdruck in einem Rollenspielbuch (in welchem Fall wir selbst keine weitergehende Nutzung gestatten können) bis zu den vollumfänglichen Nutzungsrechten über alle denkbaren Zwischenstufen gehen. Hier haben die Rechtevorgänger von Das Schwarze Auge teilweise unterschiedliche Vertragsarten genutzt, die unterschiedliche Nutzungsrechteübertragungen vorgesehen haben. Die sich z.T. daraus ergebenden Schwierigkeiten für Produkte, die mit teilweise 30+ Autoren und Zeichnern entstanden sind, würden hier aber zu weit führen.
Es soll allerdings erwähnt sein, dass wir aus genau diesem Grund keine Liste erstellen werden, welche Rechte welchen Autors und Künstlers bei welchem Produkt genau bei uns liegen und welche nicht. Ganz abgesehen davon, dass dies ein Bruch der Vertragsvertraulichkeit wäre.
Die vergebenen Nutzungsrechte verbleiben bei den jeweiligen Vertragspartnern. So liegen z.B. die Nutzungsrechte für Das Schwarze Auge-Computerspiele weiterhin bei Chromatrix bzw. dessen jeweiligen Vertragspartnern.

→ nach oben

 

Was ist mit den Das Schwarze Auge-Schriftsätzen (beispielsweise die Fonts Drakonitisch oder Bosparano) – kann ich diese nutzen? Wenn ja: inwieweit?

Diese Schriftsätze sind urheberrechtlich für uns recht schwierig. Grundsätzlich gilt: Die Ulisses Spiele GmbH wird in keiner Weise gegen die Verwendung solcher Fonts vorgehen. Wir können aber aus rechtlichen Gründen nicht für Dritte sprechen, die ihre Ansprüche eventuell gelten machen möchten. Das könnten beispielsweise Illustratoren sein, die diese Zeichen und Symbole ursprünglich entwickelt haben.

→ nach oben

 

Was ist mit „Look and Feel“ gemeint?

Das bedeutet nichts anderes, als dass offizielle Das Schwarze Auge-Publikationen ein bestimmtes, wiedererkennbares Layout und Artwork besitzen, beispielsweise die Aufmachung und Aufteilung des Covers usw. Man könnte es auch „Wiedererkennungswert“ nennen. In diesem Punkt müssen sich Fanware-Produkte (auch wenn sie lediglich als PDF erscheinen) in Zukunft erkennbar von offiziellen Produkten unterscheiden. Wir würden uns freuen, wenn sich ein eigenes Look and Feel für Das Schwarze Auge-Fanwareprodukte entwickeln würde und stehen dabei auch sehr gerne hilfreich zur Seite. Unser Fanpaket enthält dazu bereits einige Elemente für die Gestaltung des Innenteils, außerdem gibt es aus der Community das Nandurion-Fanpaket, in dem etwa Coverschmuckbalken zu finden sind.

→ nach oben

 

Ich habe irgendwann mal ein Das Schwarze Auge-Abenteuer (Spielerweiterung usw.) geschrieben, die nicht den Fan-Richtlinien entspricht. Wenn diese jetzt aus irgendeiner anderen Seite in einem Downloadbereich auftaucht, möglicherweise, ohne dass ich davon weiß, kriege ich dann Ärger?

Nein! Wir wenden uns in diesem Fall an den, der die Datei als Download anbietet, also den Betreiber der Seite.

→ nach oben

 

Was wird aus der früheren Fanware-Reihe?

Bedauerlicherweise war die Nachfrage nach den Produkten der Fanware-Reihe (Barbarians of Lemuria, Raumhafen Adamant) so gering, dass wir keine weiteren Produkte in dieser Reihe herausbringen werden. Es ist einfach wirtschaftlich nicht vertretbar.

→ nach oben

 

Fan- und Kartenpaket


Im Fanpaket fehlen noch Vignetten. Kommen die noch?

Aktuell haben wir noch keine Vignetten für das Fanpaket vorgesehen, aber es wäre natürlich schön, wenn welche zur Verfügung stünden. Vielleicht möchte ja der eine oder andere Fan eine Vignette erstellen (auch als „Lückenfüller“ am Seitenende bekannt, beispielsweise ein Stillleben mit Schwertern, typische Das Schwarze Auge-Gegenstände usw.).
Eine Auswahl solcher von Fans erstellter und für Fanpublikationen freigegebener Grafiken findet man bereits im Heldenatelier-Fanpaket, das bei Nandurion zum freien Download steht.

→ nach oben

 

Warum enthält das Fanpaket nur Bilder in geringer Auflösung?

Das Fanpaket ist für die Nutzung im Internet ausgelegt, darum sind keine druckfähigen Daten enthalten. Druckfähige Daten stellen wir gerne allen Fans zur Verfügung, die eine semiprofessionelle Veröffentlichung anstreben.

→ nach oben

 

Was bedeutet der juristische Text des Kartenpakets in einfachen Worten?

Ihr könnt mit den Karten, die ihr im Kartenpaket findet, machen, was ihr wollt (einfärben, beschriften, ergänzen oder anderweitig abändern) und das Ergebnis nach Belieben im Internet verteilen, zum Download anbieten und in eure Fanprojekte oder Fanseiten einbauen, solange folgende Bedingungen erfüllt sind:

  1. Die Nutzung ist nicht-kommerziell.
  2. Ihr packt bei jeder Verwendung im Internet die Lizenzvereinbarung dazu oder verweist auf die Gebrauchsanleitung, wo der Text zu finden ist.
  3. Jede Karte, jeder Kartenausschnitt und jede Bearbeitung muss deutlich erkennbar das Das Schwarze Auge-Fanprojekt-Logo aus dem Fanpaket aufweisen.
  4. Ihr stellt eure Erzeugnisse anderen Internetnutzern zu den gleichen Bedingungen (also Verweis auf die Lizenz und Logo in der Karte) frei zur Verfügung. Ein PDF mit den Karten darf z.B. nicht gegen das Herauskopieren der Karten geschützt sein usw.

Das alles gilt allerdings nur für die im Kartenpaket enthaltenen Karten (mit denen ihr aber bereits jede Ecke Aventuriens abbilden könnt). Für alles andere wendet euch bitte unter feedback@ulisses-spiele.de direkt an uns. Wir haben uns bewusst gegen die Nutzung der Creative-Commons-Lizenz entschieden, weil diese verschiedene Rechte einräumt, die wir nicht zur Verfügung stellen können und/oder möchten (wir sind ja schon mehrmals auf die Problematik bei der Urheberrechtsfrage in Sachen Das Schwarze Auge eingegangen). Daraus ergibt sich zwangsläufig aber auch, dass ihr die Karten oder eure Bearbeitungen ebenfalls nicht unter eine Creative-Commons-Lizenz stellen dürft. Das betrifft nicht zwangsläufig andere Teile eurer Internetseite oder eurer Dokumente, aber für die Karten ist es nicht möglich.
Auf diese Weise könnt ihr weiterhin alles, was Das Schwarze Auge ist, mit Karten verorten, eure Abenteuer mit Kartenmaterial unterfüttern usw., aber jetzt sind darüber hinaus noch viel mehr Dinge möglich, wie Karten-Desktopbilder, politische oder andere spezifische Karten und schicke Handouts für Abenteuer in Druckqualität, um nur einige Ideen zu nennen.

→ nach oben

 

Exkurs: Warum findet sich die Widmung an Ulrich Kiesow nicht mehr in Das Schwarze Auge-Produkten?

Der Unmut, den einige Fans über den Wegfall der Widmung an Uli Kiesow empfinden, ist nachvollziehbar und der Grund dafür wurde von uns nicht ausreichend kommuniziert. Das möchte ich jetzt nachholen: Es ging keineswegs darum, Herrn Kiesow die verdiente Anerkennung abzusprechen, aber wie Sie vielleicht mitbekommen haben, ist Anfang des Jahres der zweite „Urschöpfer“ von „Das Schwarze Auge“ Herr Hans Joachim Alpers seinem Krebsleiden erlegen. Auch wenn dieser in der Öffentlichkeit vielleicht nicht die Bekanntheit Ulrich Kiesows erreicht haben mag, würde es doch ohne ihn kein „Das Schwarze Auge“ geben. Nach reiflicher Überlegung haben wir uns dagegen entscheiden, Herrn Alpers mit in die Widmung aufzunehmen, sondern beschlossen, diese in Hinblick auf den letzten noch lebenden „Urschöpfer“ Herrn Werner Fuchs komplett zu entfernen. Uns erschien es pietätlos, ihn mit jedem Buch daran zu erinnern, dass seine beiden langjährigen Gefährten bereist verstorben sind und er der letzte verbliebene „Urschöpfer“ ist.

→ nach oben

 

Wir hoffen, mit diesen Erläuterungen etwas mehr Klarheit in die Fanrichtlinien gebracht zu haben. Sollten weitere Fragen bestehen, zögern Sie bitte nicht, diese in unserem Forum oder über die E-Mail-Adresse feedback@ulisses-spiele.de zu stellen.