kompaktansicht an/aus
ERWEITERTE SUCHE

Das Spiel

Charaktere und Regeln

Jeder Spieler verkörpert im Iron Kingdoms Rollenspiel einen Helden in den Eisernen Königreichen. Diese Charaktere sind bereits fähige Individuen und haben eine Geschichte hinter sich, was sich in den zwei Berufen zeigt, die man frei kombinieren kann. So kann ein Spieler sich für eine Kombination aus Pistolenhexer (Magier, der seine angeborenen Fähigkeiten durch seine Kanone statt durch einen Stab fokussiert) und Pistolier entscheiden, weil der Spieler sowohl Magier als auch Schütze sein möchte. Oder er kombiniert Dieb und Adliger, um einen arroganten, gelangweilten Fassadenkletterer aus gutem Hause zu bauen. Oder eine arkane Mechanikerin die aus dem Ritterorden der Sturmklingen stammt und gerne an ihrer Blitzklinge herumbastelt.

Das Spiel kommt dabei mit zwei bis vier sechsseitigen Würfeln aus; eine reguläre Probe besteht aus Attributswert, plus Fertigkeitswert plus 2W6 gegen eine Schwierigkeit. Wird diese erreicht oder übertroffen, so gelingt der Test. Jeder Spieler hat zudem die Möglichkeit durch den Einsatz von Talentpunkten einen weiteren W6 zu werfen und seine Chancen zu verbessern. Diese Talentpunkte können durch coole Aktionen, gutes Rollenspiel und Erfolge im Kampf zurückgewonnen werden und sind nach oben begrenzt, so dass ein ständiger, sehr motivierender Fluss aus Einsatz und Einfordern entsteht.