kompaktansicht an/aus
ERWEITERTE SUCHE

Die Hand Borons

Schatten im Auftrag der Schwarzen Perle und des Totengottes

Unter dem weithin gefürchteten Namen „Die Hand Borons“ haben sich kundige Meuchler, verwegene Kämpfer und listige Spezialisten zusammengeschlossen, um den borongefälligen Status Quo des Imperiums von Al’Anfa zu erhalten. Und nicht umsonst gilt die Hand Borons als eine der gefährlichsten Meuchlergilden Aventuriens.

Ihre durchweg religiös motivierten Mitglieder dienen den Führern Al’Anfas als Agenten, Diplomaten und eben als Meuchler. Aus den Streitigkeiten innerhalb der Großstadt Al’Anfa halten sich die Mitglieder der Hand Borons heraus, erledigen ihre Aufträge für Imperium und Boron-Kirche dafür unter anderem auch weit außerhalb des Imperiums. Die Hauptaufgaben der Hand Borons sind die Verteidigung der Stadt Al’Anfa, der Schutz des Patriarchen und oftmals fungieren ihre Mitglieder auch als eine Art Geheimdienst für Al’Anfa und den alanfanischen Kult des Boron.

Als heimliche Meuchler tragen die Mitglieder der Hand Borons immer die passende Verkleidung für eine Aufgabe und es finden sich unterschiedlichste Kämpfer in ihren Reihen: schwertgewandte Gladiatoren, strategisch denkende Colonellos aus der alanfanischen Armee und waschechte Meuchler mit flinken Dolchen. Die Nähe zum alanfanischen Kult des Boron sorgt dafür, dass auch Borongeweihte in den Reihen der Meuchler zu finden sind und sogar Ordenskrieger der Rabengarde. Auch Zauberei weiß die Hand Borons einzusetzen, so finden sich einige Leibmagier der Universität Al’Anfa unter den Mitgliedern der Hand Borons. Stand oder Reichtum spielen innerhalb der Hand keine Rolle, wichtig sind allein die Fertigkeiten der Mitglieder und ihre unbedingte Treue zu Boron.