kompaktansicht an/aus
ERWEITERTE SUCHE

WANDELN SIE AUF SCHICKSALSPFADEN

Das Schwarze Auge: Schicksalspfade

Schicksalspfade ist ein Spiel nach dem Skirmish-Prinzip, also ein Spiel, bei dem jeder Spieler nur wenige Figuren kontrolliert. Im Mittelpunkt steht die typische aventurische Abenteurergruppe, die sich mit anderen verfeindeten Gruppen misst und sich wie im Rollenspiel weiterentwickeln kann. Langfristig wird es sogar möglich sein, Ihre Rollenspielcharaktere in Schicksalspfade einzusetzen.

Durch Schicksalspfade können Sie Aventurien mit beinahe allen Sinnen erleben. Unbekannte Wildnis und bekannte Städte, geheimnisvolle, gefahrenreichen und großartige Orte werden begreif- und begehbar.

Der Hintergrund

Schicksalspfade sollte kein Tabletop-Strategiespiel mit großen Armeen werden, sondern ein neues und innovatives Miniaturenspiel, das alte Rollenspielhasen wie Tabletopper gleichermaßen begeistert. Zahlreiche Szenarien mit facettenreichen Spielzielen bieten  reichhaltige Möglichkeiten zum Sammeln von Abenteuerpunkten. Jedes Szenario verfügt über neue taktische Reize, die Charaktere und Spieler gleichermaßen herausfordern werden.

Der Reiz der Einfachheit

Schicksalspfade geht seinen eigenen Weg. In vielen Tabletop-Strategiespielen fertigen die Spieler für gewöhnlich ihre eigenen Spielfelder und konzentrieren sich auf den Kampf zwischen Armeen oder kleineren Streitkräften. Bei Schicksalspfade stehen der einzelne Charakter und die Abenteurergruppe im Vordergrund, die meistens aus 4-6 Helden (oder Schurken) besteht.

Der Vorteil des in Hexfelder unterteilten Spielplans, auf dem das Gelände bereits abgebildet ist, liegt in der Unkompliziertheit. Das Spiel kann sofort losgehen, und dennoch sorgen unterschiedliche Spielfeld-Segmente für nahezu grenzenlose Variation und Erweiterbarkeit, so dass kein Spiel einem anderen gleicht.

Mechanismen und Regeln

Darüber hinaus sind die Grundprinzipien der Regeln bewusst an das Regelwerk des Rollenspiels angelehnt. Gänzlich neu hingegen ist das System der Schicksalspunkte. Diese Punkte können zum Erhöhen der Erfolgschancen eigener Aktionen eingesetzt werden und stehen nur in begrenztem Maße zur Verfügung. Durch kluges Taktieren lassen sich jedoch zusätzliche Punkte verdienen und regen die Partie an, denn beide Spieler müssen sich dafür von Anfang an um das Szenarioziel bemühen. Von der ersten bis zur letzten Runde bleibt das Spiel damit interessant.

Die Miniaturen

Basierend auf Charakter-Zeichnungen von namhaften Das Schwarze Auge-Illustratoren hauchen erfahrene und bekannte deutsche Modellierer den durchschnittlich 30 mm großen Miniaturen Leben ein. Qualität und Detailtreue werden bei allen Produktionsaspekten von Schicksalspfade großgeschrieben und deshalb sind wir froh, dass wir diese Vielzahl von großartigen Künstlern dafür gewinnen konnten.